Shakespeare im Park: Verträumt und unterhaltsam

dzTheater

In die Irrungen und Wirrungen der Liebe kann das Unnaer Publikum mit dem Narrenschiff eintauchen. Auf dem Westfriedhof hatte „Shakespeare im Park – Wie es Euch gefällt“ am Donnerstagabend Premiere.

von Sebastian Pähler

Unna

, 26.07.2019 / Lesedauer: 3 min

„Literatur“, so einst Kritikerlegende Marcel Reich-Ranicki, „kennt nur zwei Themen. Die Liebe und den Tod. Alles andere ist Mumpitz“. Während Shakespeare den Tod in seinen Dramen oft genug über die armen Seelen herrschen ließ, feierte er die Liebe in all ihren Spielarten ausgiebig in seinen Komödien. Und auch in „Wie es Euch gefällt“ müssen die Protagonisten erst durch einige Reifen springen, ehe es für sie ein wohl verdientes Happy End gibt. Dass es das gibt, darf man wohl verraten, denn das ist, was bei dem Barden Shakespeare die Komödie von der Tragödie unterscheidet.

Ein neuer Herrscher hat die Macht ergriffen und der alte Hofstaat wurde verbannt und musste in den Wald von Arden fliehen. Hier schwelgen die Herrschaften in Erinnerungen an bessere Zeiten und sinnieren über die Liebe. „Die Zeit ist sehr langsam für den, der wartet“, philosophiert etwa Lord Jaques (Nils Jacobi), „aber für den, der liebt ist die Zeit Ewigkeit“.

Auch die Herzogstochter Rosalinde (Katalina Kopka) und ihre Cousine Celia (Lilja Kopka) und ihr Hofnarr Touchstone (Marco Janiel) irren verbannt durch den Wald. Um sich vor Bösem zu schützen, hat sich Rosalinde als Mann verkleidet und nennt sich nun Ganymed. Bei Schäfern können sie unterkommen, wobei sich prompt eine der Schäferinnen in „Ganymed“ eine andere in Touchstone verliebt.

Shakespeare im Park: Verträumt und unterhaltsam

Stimmungsvolle Beleuchtung gibt den Aufführungen auf dem dunklen Westfriedhof ein besonderes Ambiente. © André Decker

Schließlich tauchen überall im Wald Zettel auf, auf denen Liebesgedichte an Rosalinde stehen. Denn der junge Edelmann Orlando (Kim Schütt) ist vor seinem hinterhältigen Bruder in den Wald geflohen und sucht nun nach der Frau, in die er sich unsterblich verliebt hat.

Als er schließlich auf die verkleidete Rosalinde trifft, erkennt er sie nicht. Diese, in der Rolle als Ganymed, bietet Orlando an, ihn zu entlieben, er müsse „ihn“ aber von nun an Rosalinde nennen und ihm seine Liebe beweisen. Damit ist das Chaos unter den Verliebten schließlich komplett, ehe sich am Ende alles zum Guten wendet.

Shakespeare auf dem Friedhof

Bereits zum sechsten Mal lud das Theater Narrenschiff auf den Westfriedhof ein und mit Ausnahme eines einmaligen Oscar Wild—Intermezzos waren es immer die Werke Shakespeares, die ein großes Publikum in Unna grüne Lunge lockten.

Wem Teile der Premiere bekannt vorkamen, der irrte nicht, denn bereits das erste „Shakespeare im Park“ 2014 hatte sich unter anderem bei „Wie es Euch gefällt“ bedient und die Komödie mit Schnipseln von „Was Ihr Wollt“, „Viel Lärm um Nichts“ und „Ein Sommernachtstraum“ vermischt.

Shakespeare im Park: Verträumt und unterhaltsam

Shakespeares Komödien haben stets ein Happy End - auch auf dem Westfriedhof. © André Decker

Im Vergleich dazu fiel das Stück in diesem Jahr etwas weniger originell, aber nicht weniger verträumt und unterhaltsam aus. Historische Kostüme und die abendliche Beleuchtung auf dem Westfriedhof machten „Wie es Euch gefällt“ zum Augenschmaus. Dass die Zuschauer bereits auf dem Weg zur Bühne an jenen Gedichten vorbeiliefen, die Orlando an seine Rosalinde richtete, ließ das Publikum in die Handlung eintauchen.

Besonders unterhaltsam wurde die Inszenierung aber durch die Musik. Die „Barden“, Paul Jordan und Laura Wabinski sorgten mit zeitgenössischen und modernen Stücken für einen amüsanten Klangteppich und Tanz und Gesangseinlagen zu Stücken wie ABBAs „S.O.S.“ oder „Thank you for the Music“ luden das Publikum zum mitsingen ein. Und natürlich durfte auch eine Version von „Under The Greenwood Tree“, dem bekanntesten Lied aus „Wie es Euch gefällt“ nicht fehlen.

Dem Premierenpublikum gefiel die Inszenierung offenkundig. Wer Lust bekommen hat, kann das Stück noch am 27. und 28. Juli jeweils ab 20.30 Uhr sehen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Freibad Bornekamp

König: Neue Solaranlage fürs Freibad könnte auch Schulturnhalle mitheizen

Hellweger Anzeiger Stadtfest

Ton e.V. jetzt an der Schulstraße: Neue Bühne für Unnas Nachwuchsmusiker beim Stadtfest

Hellweger Anzeiger Bewohner des Monats

Der Dreiecksstrudelwurm im Massener Bach: schwimmend und schielend unterwegs

Meistgelesen