Seniorenberaterinnen übernehmen Patenschaft

14.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Seniorenberaterinnen übernehmen Patenschaft

Kriminalhauptkommissarin und Projektleiterin Petra Landwehr (3.v.l.) übergab im Beisein von Sarah-Laura Schinkelewitz (3.v.r.), Leiterin der Mieterbetreuung bei der UKBS, und Anke Braach (2.v.r.) offiziell die Patenschaft des Projektes an die Seniorenberaterinnen Otti Brandt (l.), Gabi Kemper (2.v.l.) und Hannelore Wittenberg (r.).ShS © ShS

Königsborn. Die Seniorenberaterinnen Otti Brandt, Gabi Kemper und Hannelore Wittenberg haben am Donnerstag eine Patenschaft für die UKBS Wohnanlage, Dahlienstraße 12 in Unna-Königsborn übernommen. Die Seniorenberaterinnen gehören seit längerer Zeit dem Projekt „Senioren helfen Senioren“ an, das bei der Kriminalpolizei Unna im Kommissariat Kriminalprävention/Opferschutz angesiedelt ist. Das Kommissariat schult diese Berater einmal jährlich, damit sie dann gezielt, etwa in Geschäften oder bei Veranstaltungen Hinweise zur Bekämpfung der Kleinkriminalität geben.

Den Seniorenberaterinnen Otti Brandt, Gabi Kemper und Hannelore Wittenberg wollen mit der Übernahme der Patenschaft für die UKBS Wohnanlage deren Bewohner gezielt auf die Gefahren aufmersam und so den „Spitzbuben das Leben etwas schwerer“ machen.

Den Abschluss der Veranstaltung bildete ein gemeinsamer Grillnachmittag in der Wohnanlage.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Jugendfeuerwehr Unna

Der neue Imagefilm der Jugendfeuerwehr Unna: Ehrenamt ist auch etwas für junge Menschen

Hellweger Anzeiger Evangelische Stadtkirche

Schutz vor dem Wasser: Der gemauerte Turm der Stadtkirche ist künftig 35 Zentimeter höher

Hellweger Anzeiger Wegen Drogen vor Gericht

14 Cannabispflanzen unterm Bett im Kinderzimmer - „zu wissenschaftlichen Zwecken“

Meistgelesen