Schwierige Zeit für Sporttrainerin: Kunden sind kaum bereit, für Onlinekurse zu zahlen

dzSelbstständigkeit

Claudia Witthüser hat sich als Lebensberaterin und Sporttrainerin selbstständig gemacht. Während Corona hat sie ihr Angebot online zur Verfügung gestellt. Zahlende Kunden bleiben jedoch aus.

Unna

, 06.06.2020, 17:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Corona stellt auch Claudia Witthüser vor neue Herausforderungen: Weil die Sportangebote der Selbstständigen in ihrem Kursraum derzeit nicht umsetzbar sind und ihre kostenpflichtigen Lebensberatungen nicht angefragt werden, hat die Unnaerin ihr Programm online angeboten. Schnell hat Witthüser jedoch gemerkt: Geld verdienen lässt sich damit nicht gut.

Online-Angebot weniger gefragt

Bei den ersten kostenfreien Video-Kursen zu Beginn des Online-Angebotes sei die Resonanz der Teilnehmer noch gut gewesen, nach der Umstellung auf Zahlungspflicht ließ diese jedoch nach. „Die Menschen sind nicht bereit, für Online-Leistungen zu zahlen“, vermutet Witthüser. Auch ihre psychologischen Beratungen werden deutlich weniger angefragt als vor Corona: „Mein Terminkalender ist so gut wie leer. Die Menschen besuchen lieber einen Psychologen, den die Krankenkasse bezahlt, statt einen Lebensberater.“

Jetzt lesen

Einnahmen habe sie derzeit daher kaum. Ihr Glück sei immerhin, dass Witthüser ihre Kurse und Beratungen in einem umgebauten Raum auf ihrem Grundstück anbietet. Etwaige Praxismieten entfallen daher. Leicht sei diese Zeit für die Selbstständige dennoch nicht: „Ich möchte mit meiner Praxis ja auch wachsen“, sagt sie. Dieses Vorhaben sei durch Corona erst einmal ausgesetzt.

„Die Menschen sind nicht bereit, für Online-Leistungen zu zahlen.“
Claudia Witthüser, selbstständige Beraterin und Sporttrainerin

Corona-Lockerungen helfen Witthüser nicht weiter

Auch die Lockerungen der Auflagen helfen ihr nicht weiter, wie sie sagt: „Meine Kursräume sind zu klein, um dort Übungen mit genug Abstand durchzuführen, wie es etwa in Fitnessstudios bereits möglich ist.“ Bei ihren Entspannungsübungen kommen außerdem verschiedene Atemtechniken zum Einsatz; das Tragen einer Maske - wie es Witthüser bei Kundenkontakt lieber ist - stelle dabei nur eine weitere Hürde dar.

Kunden schätzen persönlichen Kontakt vor Ort

Daher hatte die Trainerin sich von ihrem Online-Angebot auch mehr erhofft; die Vorteile liegen für sie auf der Hand: „Man kann flexibel mitmachen, ohne das Haus verlassen zu müssen.“ Außerdem könne man auch im Urlaub seinen Kurs fortführen, statt auszusetzen. Witthüsers Kunden jedoch scheinen den persönlichen Kontakt mit Anleitungen vor Ort zu schätzen. Sie warten darauf, dass die Selbstständige ihre Praxis wieder öffnet.

Info

Kontakt zur Praxis „Deine Auszeit“

Claudia Witthüser ist telefonisch unter 02303-66 06 39 oder per Mail an kontakt@praxis-deine-auszeit.de erreichbar.

Lange kann das nicht mehr dauern, hofft sie, spätestens nach den Sommerferien will sie wieder durchstarten. Und mit ihren Angeboten vor Ort, hofft Witthüser, seien die Kunden auch wieder bereit, für die Leistungen zu zahlen.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Neue Online-Kartei hilft
Unnaer Ahnenforscher bringen die Schicksale gefallener Weltkriegssoldaten ans Licht