Selbsthilfe zum Blättern

14.08.2019 / Lesedauer: 2 min

Unna. Leidet ein Kind unter einer chronischen Erkrankung, betrifft und belastet dies jeden in der Familie. Oder eine Mutter ist psychisch erkrankt und sie und ihr Partner sehen sich plötzlich mit ganz besonderen Herausforderungen konfrontiert. Oder der Opa wird pflegebedürftig. Diese und ähnliche Situationen sind für viele Familien ein Auslöser dafür, Kontakt zu anderen Menschen in einer ähnlichen Lebenssituation zu suchen.

Diesen Kontakt finden sie in Selbsthilfegruppen, wo sie auf unterschiedliche Weise Entlastung erfahren: Teilnehmer von Selbsthilfegruppen tauschen Erfahrungen aus, geben sich Tipps zur Bewältigung des Alltags, nehmen Anteil am Schicksal des anderen und geben einander das Gefühl, nicht allein da zu stehen. Familie ist das wichtigste soziale Netzwerk und diese hat die Kontakt- und InformationsStelle für Selbsthilfegruppen (K.I.S.S.) in der neuen Ausgabe des Selbsthilfemagazins „Selbst und Verständlich“ in den Mittelpunkt gerückt. Gruppen, die Familien mit Kindern oder Senioren ansprechen, aber auch Angehörige Suchtkranker sowie der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst im stellen sich im neuen Magazin vor. Auch junge Leute haben es satt, ihre Probleme mit sich selbst auszumachen, und finden einen Weg in die Selbsthilfe – die K.I.S.S. unterstützt sie mit einem Stammtisch und anderen Aktionen. Das neue Magazin liegt ab sofort kostenlos in vielen öffentlichen Einrichtungen, bei Ärzten und in Apotheken aus oder bei der K.I.S.S. in Unna Tel.(02303) 272829 erhältlich.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Jugendfeuerwehr Unna

Der neue Imagefilm der Jugendfeuerwehr Unna: Ehrenamt ist auch etwas für junge Menschen

Hellweger Anzeiger Evangelische Stadtkirche

Schutz vor dem Wasser: Der gemauerte Turm der Stadtkirche ist künftig 35 Zentimeter höher

Hellweger Anzeiger Wegen Drogen vor Gericht

14 Cannabispflanzen unterm Bett im Kinderzimmer - „zu wissenschaftlichen Zwecken“

Meistgelesen