Wirtschaft in Unna

„Schwere Hautreaktionen“: Woolworth ruft Gürtel zurück

Der Unnaer Warenhaus-Konzern Woolworth ruft bestimmte Gürtel zurück, die schwere Hautreaktionen auslösen könnten. Kundinnen bekommen das Geld zurück.
Woolworth mit Hauptsitz in Unna betreibt ein Kaufhaus an der Massener Straße und wird ein weiteres im neuen Mühlencenter eröffnen. © Archiv/Marcel Drawe

Der Warenhaus-Konzern Woolworth ruft bestimmte Damengürtel zurück, die schwere Hautreaktionen auslösen könnten. Betroffen seien die „Damen Gürtel Colorful Mischmasch Berlin“, hieß es in einer Mitteilung der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch (17. August).

In den Gürteln sei ein Chrom-VI-Gehalt nachgewiesen worden. Das Kontaktallergen Chrom VI könne zu schweren Hautreaktionen führen, warnte das Unternehmen auf der Internet-Seite des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelwarnung.

Bereits erworbene Gürtel könnten in den Kaufhäusern zurückzugeben werden. Der Kaufpreis von 6 Euro werde vollständig erstattet, hieß es weiter. Verkauft wurden die Gürtel außer in Nordrhein-Westfalen auch in Bayern, Berlin, Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen.

Die Einzelhandelskette hat ihren Sitz an der A1 im Interkommunalen Gewerbegebiet zwischen Unna und Kamen. Filialen betreibt Woolworth unter anderem an der Massener Straße in Unna und an der Weststraße in Kamen. Eine weitere im neuen Einkaufszentrum Mühle Bremme steht kurz vor der Eröffnung.

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.