Schwangere Frau am Ostring von Auto erfasst

dzUnfall

Vor den Augen ihrer Kinder ist eine schwangere Frau in Unna von einem Auto erfasst worden. Dessen Fahrerin war offenbar unachtsam beim Versuch, sich am Hellweg-Center in den Verkehr einzufädeln.

Unna

, 27.08.2020, 17:42 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit ihren beiden bereits geborenen Kindern sah sich das Unfallopfer vermutlich auf sicherem Boden, als es zu Fuß auf dem Gehweg zwischen Ostring und Hellweg-Center unterwegs war. Doch die Sicherheit erwies sich als trügerisch: Aus Unachtsamkeit fuhr eine Autofahrerin die schwangere Frau an, als sie sich in den fließenden Verkehr des Ostrings einfädeln wollte.

Zu dem Unfall war es am Donnerstagnachmittag gekommen. Die Unfallverursacherin wollte das Gelände des Einkaufszentrums verlassen, hatte sich auf dem Gehweg dafür aufgestellt und den von Links kommenden Verkehr beobachtet, um eine Lücke abzupassen. Als diese kam, zog die Frau mit ihrem Wagen an – zu spät bemerkend, dass sich nun eine Passantin im Fahrweg befand.

Wie schwerwiegend der Kontakt zwischen Fußgängerin und Auto war, ist noch nicht klar. Neben ihrer eigenen Gesundheit war auch die ihres ungeborenen Kindes zu untersuchen. Der Rettungsdienst brachte die Schwangere daher ins Krankenhaus. Für die beiden Geschwisterkinder dürfte das Ereignis erschreckend gewesen sein, und auch die Autofahrerin drückte Erschütterung angesichts des Unfalls aus.

Die Verkehrslage am Ostring ist oft unübersichtlich, weil die Grundstücke von Einkaufszentrum und Tankstelle unmittelbar an einer Bushaltestelle an den mehrspurigen Verkehrsring angebunden sind.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt