Auch Schützen in Lünern wollen nicht länger auf Offizielles warten: Fest für 2020 abgesagt

dzSchützenfest

Nach Massen jetzt auch Lünern: Es wird wohl in diesem Jahr keine Schützenfeste geben, jetzt fällen die Vereine nach und nach Entscheidungen. Sonst tut es ja niemand.

Lünern

, 29.04.2020, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auch der Schützenverein Lünern sagt sein Schützenfest für dieses Jahr ab. Das erklärte der Vorstand am Mittwoch. Nach Massen ist es der zweite Unnaer Ortsteil, in dem das Fest wegen der Corona-Krise gestrichen wird.

Jetzt lesen

Großveranstaltungen sind bis Ende August landauf, landab verboten. Aber ab welcher Besucherzahl ist eine Veranstaltung offiziell „groß“? Eine Definition gibt es nach wie vor nicht. Sie wäre für die Veranstalter, in diesem Fall für die Vereine sehr wichtig. Mit einem von einer Behörde erklärten Entzug einer Veranstaltungsgenehmigung in der Hand könnten Festveranstalter ohne Diskussion auch ihren Vertragspartnern absagen.

Teils gibt es die Sorge, für ausgefallene Einnahmen haftbar gemacht zu werden. „Etwas Offizielles zu haben, wäre schon besser“, sagt auch Jochen Wältken, Vorsitzender des Schützenvereins Lünern. Aber das städtische Ordnungsamt wartet selbst noch auf Vorgaben vom Land. Das galt zumindest am Mittwoch (29. April) noch.

Das Schützenfest in Lünern hätte am 29. Mai angefangen. Und noch länger warten will der Verein jetzt nicht mehr. Auch dem Festwirt habe der Vorstand die Absage bereits mitgeteilt. Er habe verständnisvoll reagiert, sagt Wältken.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Konjunkturprogramm
Corona-Paket: Der „große Wurf“ bringt Millionen-Entlastung für Kreis Unna
Hellweger Anzeiger Politik
Ein Euro für jeden Unnaer: Bürgerbudget-Idee der CDU trifft nicht nur auf Zustimmung