Schüleraustausch online und analog

PGU

Auf die nächste Ebene will das PGU seinen Austausch mit Schulen in ganz Europa im Rahmen der eTwinning-Initiative bringen. Bei dem Programm begegnen sich Schüler online.

von Sebastian Pähler

Unna

, 04.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Schüleraustausch online und analog

Verschiedene Projekte bringen die Schülerinnen und Schüler des PGU über das „eTwinning“-Programm in Kontakt mit Schulen in ganz Europa. Dabei wurden etwa Bauanleitungen für geometrische Kunst, Programierhilfen für Roboter oder Frühstücksrezepte geteilt.

Seit 2018 ist das Pestalozzi-Gymnasium als eine von nur sechs Schulen in NRW und nur 20 Schulen bundesweit mit dem Siegel „eTwinning School“ ausgezeichnet. Jetzt bewirbt sich das Gymnasium mit drei neuen Projekten um das nationale eTwinning-Qualitätssiegel.

Bei der Initiative der EU-Kommission geht es um die Vernetzung von Schulen über das Internet. Im ersten der drei neuen Programme haben sich Schüler der Klasse 6 in verschiedenen Fächern mit dem Thema „gesunde Ernährung“ auseinandergesetzt. Über das Online-Portal der Initiative haben sie Kontakt mit Schülern aus Polen, Italien, Spanien und der Türkei aufgenommen und erfahren, wie man dort frühstückt.

Im Projekt „Art 6 Math Exhibition“ haben die Teilnehmer erforscht, wie sich Mathe und Kunst verbinden lassen. Dabei haben sie etwa eine Bauanleitung für geometrische Spiralen erstellt und unter anderem mit Schulen in Kroatien, Rumänien und Lettland geteilt.

Die Schüler der Klassen 8 und 9 befassten sich mit ihren Partnern mit den Themen Programmieren, 3D-Modeling und Roboterbau. Sie haben bei einem Austausch-Programm einige ihrer internationalen Helfer auch besucht und diese hier in Unna willkommen geheißen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Platz am Morgentor

Die Architekten des Landes blicken auf den geplanten „Shared Space“ am Unnaer Morgentor

Meistgelesen