Schnückel-Detektiv fängt schon den nächsten Dieb

dzWiederholungstäter

Für Ladendiebe ist das Kaufhaus Schnückel keine einfache Bezugsquelle: Erneut scheiterte ein Krimineller am wachsamen Blick des Kaufhausdetektivs – dabei war es diesmal sogar ein „Profi“.

Unna

, 25.11.2019, 14:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dass das Entdeckungsrisiko bei Beutezügen im Unnaer Kaufhaus Schnückel hoch ist, sollte sich unter Dieben inzwischen herumgesprochen haben. Umso überraschend wirkt, dass es nun ein echter Profi-Dieb war, der dem Ladendetektiv ins Netz ging.

Bei dem Täter handelt es sich um einen 51-jährigen Unnaer, der nicht nur als polizeibekannt gilt, sondern mehrfach vor Gericht gestanden hat und auch schon zu Haftstrafen verurteilt worden war. Der Mann darf als „Unbelehrbarer“ gelten.

Bei seiner jüngsten Festnahme am vergangenen Samstag hatte der Mann versucht, drei Jeanshosen zu stehlen. Der Kaufhausdetektiv sah dies, stellte den Mann und übergab ihn der Polizei.

Ihr gestand der Dieb, dass er die Hosen weiterverkaufen wollte. „Gewerbsmäßiger Diebstahl“ heißt nun der Vorwurf.

Da der Mann einen festen Wohnsitz hat, wurde er aber auf Antrag der Staatsanwaltschaft auf freien Fuß gesetzt.

Anders erging es vor knapp zwei Wochen einem 26-Jährigen, den der Detektiv zusammen mit einem Haustechniker nach einer Verfolgung durch die Fußgängerzone fing: Weil der junge Mann wohnungslos ist, schickte ein Richter ihn in Untersuchungshaft, damit er für die weitere Strafverfolgung greifbar ist.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Überfall
Handyraub am Bahnhof Unna: Täter schlagen und treten Jugendliche - und werden gefasst
Hellweger Anzeiger Kurioser Einbruch
„Feuchte Banditen“ schlagen in Unna zu: Szenen wie bei „Kevin – allein zu Haus“
Meistgelesen