Kunstort Unna

Schmuck kann den Menschen in seiner Haltung stärken

Kunst muss nicht an der Wand hängen oder im Park stehen. Auch Finger und Hälse können individuelle Kunstwerke tragen – sogar aus Papier.
Schmuckdesign ist Handwerk: Birgit Okulla fertigt in ihrem Altstadt-Atelier individuelle Kunstwerke, die die Menschen tragen können. © Marcel Drawe

Mit ihrem Altstadtatelier ist Birgit Okulla bei der Aktion „Kunstort Unna“ vertreten. Einige ihrer Werke dürften die kleinsten in der vielfältigen Reihe der Kunstorte sein. Die Designerin fertigt Schmuck aus den unterschiedlichsten Materialien.

Okulla betreibt ihr Atelier im Nicolaiviertel seit neun Jahren. Dort kann man die gelernte Goldschmiedin und Designerin auch bei der Arbeit beobachten. Jedes Material brauch sein eigenes Werkzeug, sei es Hammer, Bohrer oder Schleifmaschine für Edelsteine.

„Ich mag Schmuckstücke, die die Haltung der tragenden Person ändern“, sagt Okulla. Geht eine Frau etwas aufrechter, wenn sie ihre Lieblingskette trägt oder zeigt jemand gern eine „beringte“ Hand, ist das eben diese positive Wirkung.

Schmuck als guter Begleiter: Birgit Okulla arbeitet in ihre Kunstwerke mitunter auch Worte oder Mottos ein. © Marcel Drawe © Marcel Drawe

An Schmuckmoden hängt sich Okulla ungern. „Trends kommen und gehen.“ Was wünschen die Kundinnen oder Kunden? Danach und nach ihrem Stil richtet sich die Künstlerin. Auch auf ein Material ist sie nicht festgelegt. Schmuck müsse nicht zwingend aus Metall sein. Auch Glas oder Papier können zu getragener Kunst werden. Lässt Corona es zu, dann können Besucher im Rahmen von „Kunstort“ im Altstadtatelier auch selbst schmuckhandwerklich tätig werden.

Kunstort Unna 2021: Unnas Künstler, Museen und Galerien zeigen die Vielfalt der Kunst am Wochenende vom 10. bis 12. September. Wir stellen in loser Folge alle Kunstorte vor. Hier finden Sie unsere wachsende Übersicht: www.hellwegeranzeiger.de/schlagwort/kunstort-unna/ – und hier weitere Infos: www.kunstortunna.de

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.