Tiefe Schlaglöcher: Zustand der Straßen im Unnaer Burgviertel „unverantwortlich“

Straßenschäden

Der Straßenbelag lässt durch Schlaglöcher tief blicken in die Geschichte der Stadt: Die Situation im Burgviertel sei „unverantwortlich“, meint ein Bürger. Die Sanierung ist aber erst für 2020 geplant.

Unna

, 22.08.2019, 17:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Tiefe Schlaglöcher: Zustand der Straßen im Unnaer Burgviertel „unverantwortlich“

Tiefe Schlaglöcher: Die Stadt plant die Sanierung der Burgstraße und Kleinen Burgstraße (Bild) für 2020. © Raulf

„Wenn da jemandem etwas passiert, kann es teuer werden“, meint Andreas Nocker. Er blickt mit Sorge auf den Zustand der Straßen im Burgviertel. Erst kürzlich habe er einen Unfall miterlebt. Eine Frau sei gestürzt, habe sich zum Glück nicht verletzt.

Vermutlich war die Passantin in einem der tiefen Schlaglöcher hängen geblieben. Dort, wo die Asphaltflicken in der Burgstraße und vor allem der Kleinen Burgstraße nicht mehr vorhanden sind, sind Pflastersteine aus früheren Zeiten sichtbar. Eine Straße in diesem Zustand zu lassen, sei unverantwortlich, meint Nocker.

Tatsächlich sollen die Burgstraße und Kleine Burgstraße grundlegend saniert werden. Sie stehen aber erst für 2020 im Plan. Die Stadt plant die Sanierung im Zusammenhang mit der Platzgestaltung am Morgentor. Die Sanierung der beiden Straßen ist eine KAG-Maßnahme. Anwohner werden im Rahmen des „Kommunalabgabengesetzes“ (KAG) an den Kosten beteiligt. Und das Projekt erfordert eine gewisse Vorplanung.

„Da besteht akuter Handlungsbedarf“, meint hingegen Andreas Nocker. Sollten bis zur Sanierung nicht Maßnahmen ergriffen werden, um den Zustand der Straße etwas sicherer zu machen? Die Stadt Unna erklärt, bisher sei nichts dergleichen geplant. „Aber unter Berücksichtigung unserer Verkehrssicherungspflicht haben wir natürlich auch diese Straßen im Auge“, erklärt Stadtsprecher Christoph Ueberfeld.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kunstort Unna

Unnas vielfältige Kunstorte bringen die Menschen in Bewegung, nicht nur in die Innenstadt

Hellweger Anzeiger Ausstellung

Spanische Rassetauben mit roten Erdbeeraugen kommen bei Züchtern in Unna besonders gut an

Hellweger Anzeiger Kunst und Musik

Vier Hände vermitteln tänzerische Leichtigkeit im Säulenkeller des Lichtkunstzentrums

Hellweger Anzeiger Fahrerflucht

Porschefahrer schiebt drei wartende Autos aufeinander - und flüchtet vor der Polizei

Hellweger Anzeiger Kunstort Unna

Mit Bildergalerie und Video: Entdeckungsreise in die Kunst-Vielfalt noch bis Sonntagabend