Schläger nimmt vor Gericht in Unna seine Opfer in den Arm

dzVerfahren eingestellt

Stark alkoholisiert verlor ein Unnaer (36) die Kontrolle und schlug zwei Männer nieder, die seinen Zorn erregt hatten. Vor dem Amtsgericht suchte er nun selbst eine Erklärung und entschuldigte sich bei seinen Opfern.

von Sylvia Mönnig

Unna

, 02.10.2018, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Geburtstag eines Bekannten war am 16. Mai Anlass, dem Wodka im Übermaß zu frönen. Als der Unnaer dann an der Dorotheenstraße mit zwei völlig fremden Männern in Streit geriet, fackelte er nicht lange. Mit einem Fausthieb vor den Kopf streckte er den ersten Gegner zu Boden. Als dessen Begleiter dazukam, ereilte diesen das gleiche Schicksal. Folgen: ein abgebrochener Zahn, Schürfwunden und Prellungen auf Seiten der Geschädigten und eine Strafanzeige wegen Körperverletzung für den Angreifer.

„Das geschah unter Alkoholeinfluss. Ich bereue das sehr. Das ist das erste Mal, dass mir so etwas passiert ist“, beteuerte der Unnaer nun in seiner Verhandlung. Es habe einen unschönen Wortwechsel gegeben und dann habe er sich in seinem Zustand falsch verhalten. „Ich hätte vorbeigehen sollen.“ Auch nutzte er die Chance, um persönlich bei den beiden Männern Abbitte zu leisten. Mit Erfolg: Seine Opfer nahmen die Entschuldigung nicht nur an, sondern ließen sich sogar umarmen.

Die ungewöhnlich herzliche Versöhnung und der Umstand, dass der Unnaer zuvor tatsächlich noch nie mit dem Gesetz in Konflikt geraten war, sorgten dafür, dass der Prozess nicht mit einer Verurteilung, sondern mit einer Einstellung endete. Auflage: 50 Sozialstunden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Radverkehr
Mit neuen Radstellflächen wollen Unnas Grüne auch den Autoverkehr am Lindenplatz beruhigen
Hellweger Anzeiger Kultur
Völkerverständigung: Portugiesischer und griechischer Verein schließen sich zusammen