Schillerschule Massen ist noch immer ohne Konrektor: „Wir warten seit einem Jahr“

dzSchulen in Unna

Im Juni 2019 hat Gabriel Rosenberg die Schillerschule Massen kurzfristig verlassen. Der ehemalige Konrektor leitet jetzt die Nicolaischule. Seither läuft die Suche nach einem Nachfolger.

Massen

, 18.02.2020, 17:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es klang fast schon pathetisch, als Matthias Landsberg, Leiter der Schillerschule Massen, der Vizepräsidentin des Landtags NRW sein Leid klagte. Bei der Präsentation eines Jahresrückblicks beim Besuch von Carina Gödecke an der Schule war ein Bild von der Verabschiedung des Konrektors Gabriel Rosenberg an der Wand aufgetaucht. „Das war der traurigste Tag in meinem Leben“, sagte Landsberg.

Jetzt lesen

Ganz so schlimm wird es nicht gewesen sein – die klare Äußerung des Schulleiters zeigt aber, wie gut er und sein Stellvertreter zusammengearbeitet haben, um die Schillerschule weiter nach vorn zu bringen. Rosenberg ist jetzt selbst Schulleiter, hat an der Nicolaischule eine neue Herausforderung angenommen.

Schulaufsicht zurückhaltend

Die Konrektorenstelle an der Schillerschule aber ist weiter unbesetzt, obwohl es mehrere Kandidaten gibt. Das räumt die Bezirksregierung Arnsberg als Schulaufsicht ein, wenngleich sie sich im laufenden Stellenbesetzungsverfahren gewohnt zurückhaltend äußert. „Es gibt mehrere Bewerbungen“, erklärt Pressesprecher Christoph Söbbeler. Ob es Männer oder Frauen sind und woher sie kommen – dazu äußert sich der Sprecher nicht.

Langwieriges Verfahren

Stattdessen verweist Söbbeler darauf wie langwierig die Vergabe einer solchen Stelle ist. Auf die Bewerbungen folgen Beurteilungen der Schulen, dann muss die Schulkonferenz als autonomes Gremium tagen.

„Die Schulkonferenz kann den Termin selbst ansetzen“, erklärt Söbbeler, dass es auch hierbei zu Verzögerungen kommen kann. Erst wenn auch der Schulträger und der Personalrat gehört wurden, kann eine Personalentscheidung getroffen werden.

Jetzt lesen

„Wir warten seit einem Jahr“, macht Landsberg aus seiner Ungeduld keinen Hehl. Immerhin müssen für die Konrektorenstunden immer wieder Vertretungslösungen gefunden werden – angesichts der ohnehin knappen Personalsituation keine einfache Aufgabe.

Bewerbungen aus zwei Regierungsbezirken?

Der Schulleiter erklärt, dass es zwei gleich gute Bewerbungen für die Schillerschule gebe. Das Problem: Eine komme aus dem Regierungsbezirk Arnsberg, die andere aus dem Regierungsbezirk Münster. Eine Bestätigung dafür liegt dieser Redaktion allerdings nicht vor.

Christoph Söbbeler hat offenbar nicht so große Hoffnung auf eine unmittelbar bevorstehende Lösung: „Eine zeitliche Eingrenzung vorzunehmen, ist immer schwierig und nicht seriös.“ Und so ist weiter Geduld gefragt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Praxen in Not
Coronavirus: Verunsicherte Patienten wissen nicht, ob sie noch zur Physiotherapie dürfen
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Mit Video: Im täglichen Balkonkonzert sind Unnas Beginen auch mit Abstand vereint