Sanitätshaus Rottwilm gibt den Kampf gegen die Zahlungsunfähigkeit auf

dzHandel

Die Unnaer Innenstadt verliert ein Traditionsgeschäft: Das Sanitätshaus Rottwilm ist geschlossen. Eine Insolvenz des Unternehmens ließ sich offenbar doch nicht mehr abwenden.

Unna

, 10.02.2020, 11:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Alle Hoffnungen von Betreiber Thomas Heinrichsen, sein Geschäft am Rande des Alten Marktes noch einmal stabilisieren zu können, erweisen sich nun als vergeblich: Das Amtsgericht Dortmund hat nach der abgeschlossenen Vorprüfung ein Insolvenzverfahren eröffnet.

Begründet wurde es mit Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung. Das Unternehmen selbst hatte das Verfahren im November vergangenen Jahres beantragt.

Jetzt lesen

Das Geschäft an der Wasserstraße war am Montag bereits geschlossen. Aushänge im Schaufenster verkünden die Geschäftsaufgabe und einen Abverkauf, sagen Dank für die mitunter lange Treue der Kunden.

Das Sanitätshaus Rottwilm ist ein bekannter Name und ein etablierter Anbieter für Sanitäts-, Orthopädie-, Reha- und Medizintechnik, die Herstellung und Reparatur von orthopädischen Hilfsmitteln sowie den An- und Verkauf von Wäsche- und Miederwaren. Inhaber Thomas Heinrichsen erklärte die zunehmend schwierige Situation seines Unternehmens mit der Konkurrenz durch den Online-Handel und zusätzlicher Angebote am lokalen Markt in Unna.

Noch bei Bekanntwerden der Insolvenzanmeldung im vergangenen Jahr gab sich Heinrichsen nach Gesprächen mit dem vorläufigen Zwangsverwalter zuversichtlich, das Geschäft sanieren zu können.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Weiterführende Schulen
Die meisten Viertklässler wechseln in Unna zu Gymnasien, Realschule hat weniger Anmeldungen
Hellweger Anzeiger Medikamente
Rezept vom Arzt: Statt auf Papier bald aufs Handy oder gleich online an die Apotheke
Hellweger Anzeiger Mahnwache
Nach Terror von Hanau mahnen Unnaer zu Toleranz, konstruktiver Debatte und Menschenwürde
Meistgelesen