Gegen Diskriminierung

Rita Nowak referiert in Unna über Trans- und Intersexualität

Von Montag bis Samstag, 22. bis 27. November, läuft die landesweite „Aktionswoche gegen Gewalt an Frauen“. Das Frauenforum im Kreis Unna weist darauf hin, dass auch queere Menschen von Gewalt und Diskriminierung betroffen sind.
Rita Nowak informiert im Rahmen der Aktionswoche „Gegen Gewalt an Frauen“ über den Umgang mit Trans- und Intersexualität in Unna. © Jörg Gutzeit

Menschen, die sich keinem Geschlecht zuordnen, oder ein anderes Geschlecht annehmen möchten, sind in der Gesellschaft häufig von Diskriminierung betroffen. Zum Teil auch, weil viele nicht wissen, wie sie mit Transsexuellen oder Intersexuellen umgehen sollen. Das Frauenforum im Kreis Unna organisiert jetzt eine Informationsveranstaltung, die sich an Multiplikatoren und Fachpersonal richtet – um genau dieses Thema auf den Tisch zu bringen.

„Gewalt und Diskriminierung erfahren nicht nur Frauen und Mädchen, sondern auch immer wieder queere Menschen“, heißt es in der Einladung. Die Frauen- und Mädchenberatungsstelle bietet deshalb im Rahmen der landesweiten Aktionswoche „Gegen Gewalt an Frauen“ für Fachpersonal, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren am 24. November den Vortrag zum Thema „Trans/Inter“ im Jona-Gemeindehaus in der Mozartstraße 18-20 an.

Vater von zwei Kindern und jetzt Frau

In der Zeit von 10 Uhr bis 12.30 Uhr informiert die Referentin Rita Nowak zum Thema. Die Referentin wurde 1957 geboren, ist Vater von zwei erwachsenen Kindern, begann 2011 ihre Geschlechtsanpassung und ist seit März 2014 juristisch Frau.

Weitere Infos sowie die Möglichkeit zur Anmeldung erhalten Interessierte über die Frauen- und Mädchenberatungsstelle unter Tel. (02303) 8 22 02 sowie über [email protected].

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.