Reizvolles Projekt: Musikverein Unna lädt zum Schnuppern ein

dzKultur

Der Musikverein Unna genießt über die Stadtgrenzen hinaus einen erstklassigen Ruf. Doch er ist auch eine Gemeinschaft, in der das Singen das verbindende Element ist. Und er hofft auf Zuwachs.

Unna

, 18.10.2019, 15:50 Uhr / Lesedauer: 2 min

Wie begeisternd klassische Musik sein kann, erleben Zuhörer immer wieder, wenn sie ein Konzert des Musikvereins Unna besuchen. Voraus geht solchen Darbietungen stets eine intensive Probenphase. Und die ganze Leistung abrufen können die Sängerinnen und Sänger vor allem, weil sie mit viel Leidenschaft dabei sind.

So hochklassig der Konzertchor des Musikvereins ist, so offen ist er auch für Neuzugänge. Ein Einstieg bietet sich an, wenn ein neues Projekt an den Start geht. Deswegen lädt der Musikverein Unna jetzt zu einer Schnupperprobe ein.

Wer Freude am Singen hat, ist am Dienstag, 29. Oktober, ab 19.30 Uhr im Jona-Haus an der Eichenstraße 1a in Unna willkommen. Erfahrung im Chorgesang ist hilfreich, aber keine Bedingung. Die Singgemeinschaft mit ihrem Chorleiter Hermann Kruse freut sich über jedes neue Gesicht – und das in jeder Stimme, wenngleich Alt und Bass sich besonders über Verstärkung freuen würden.

Konzert in der Martinskirche

Den Weg zum Musikverein könnte auch das Ziel ebnen, auf das der Konzertchor hin arbeitet. Am 17. März 2020 soll in der Martinskirche ein Konzert stattfinden, bei dem das Werk „Via Crucis“ von Franz Liszt im Vordergrund steht.

Liszt komponierte das Passionswerk in den Jahren 1878 und 1879 in Rom und Budapest. Liszts Hauptaugenmerk galt damals einer Reform der Kirchenmusik. Er verfolgte die Idee einer Versöhnung, wenn nicht gar einer Verschmelzung der katholischen und protestantischen Kirchenmusik. Diese Idee ist der Kerngedanke der „Via Crucis“-Kantate.

Der Konzertchor des Musikvereins präsentiert bei dem Konzert im März nächsten Jahres zudem Werke von Felix Mendelssohn-Bartholdy, Giacomo Puccini und Gabriel Fauré.

Keine Verpflichtungen

Wer mit dem Musikverein an diesem besonderen Projekt arbeiten möchte, verpflichtet sich zu nichts – mit Ausnahme einer engagierten und regelmäßigen Probenarbeit natürlich. Interessierte können ein ganzes Projekt lang mitmachen, ohne Mitglied im Musikverein werden zu müssen.

Erfahrungsgemäß wollen viele Sängerinnen und Sänger die Gemeinschaft und die Vorbereitung hochkarätiger Konzerte anschließend nicht mehr missen. Der Gesang hat eben die Kraft, Menschen miteinander zu verbinden.

Wer noch Fragen hat, kann sich unter Tel. (02303) 86074 an die Vorsitzende Bettina Großebüter wenden. Auf der Internetseite www.musikverein-unna.de gibt es zudem ein Kontaktformular.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Karneval

Mit vielen Bildern: Unnas Karneval beginnt – Kinder übernehmen mit Helmut Scherer die Macht

Hellweger Anzeiger Sanierung

Eissporthalle Unna: „Unna braucht Eis“ verschärft den Ton gegenüber der Stadtverwaltung

Meistgelesen