Das Reitsportzentrum in der Massener Heide ist eine der attraktivsten Anlagen für Dressur- und Springreiter in der weiten Region. Tier und Mensch finden dort außergewöhnlich gute Bedingungen vor. Doch diese Standards in ein auskömmliches Geschäft umzumünzen, ist offenbar nicht gelungen.
Das Reitsportzentrum in der Massener Heide ist eine der attraktivsten Anlagen für Dressur- und Springreiter in der weiten Region. Tier und Mensch finden dort außergewöhnlich gute Bedingungen vor. Doch diese Standards in ein auskömmliches Geschäft umzumünzen, ist Unternehmer Thomas Wiese offenbar nicht gelungen. © Montage: Nina Dittgen
Wirtschaft in Unna

Insolvenz: Gehen im Reitsportzentrum von Thomas Wiese jetzt die Lichter aus?

Wirtschaftliche Probleme im Reitsportzentrum Massener Heide erreichen ein Ausmaß, das nicht mehr zu tragen ist: Der Gesellschaft droht die Insolvenz. Ein Sanierungsexperte übernimmt die Geschäfte.

Die Reitsport-Unternehmensgruppe von Thomas und Irene Wiese steht auf der Kippe. Am Amtsgericht Dortmund ist ein Insolvenzeröffnungsverfahren über das Vermögen ihrer Reitsport GmbH angelaufen. Das Gericht hat einen Anwalt als vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Der Jurist aus Dortmund gilt als Fachmann für den Umgang mit angeschlagenen Unternehmen.

Millionenprojekt mit durchweg roten Zahlen

Über den Autor
Redakteur
Verwurzelt und gewachsen in der Hellwegbörde. Ab 1976 Kindheit am Hellweg in Rünthe. Seit 2003 Redakteur beim Hellweger Anzeiger. Hat in Unna schon Kasernen bewacht und grüne Lastwagen gelenkt. Aktuell beäugt er das politische Geschehen dort und fährt lieber Fahrrad, natürlich auch auf dem Hellweg.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.