Live

Re-Live: So ist die Lage nach dem Hochwasser im Kreis Unna

Zwar fällt derzeit kein neuer Regen, die Hochwasserereignisse vom Vortag halten die Region trotzdem weiter in Atem. Die Redaktion hat am Mittag live aus den Städten und Gemeinden berichtet.
In der Gemeinde Holzwickede meldete die Feuerwehr heute Nacht um 4.30 Uhr nach 68 Einsätzen vorerst ein Ende der Einsatzlage. Dort lief unter anderem eine Tiefgarage voll mit Wasser. © privat

Die tragischste Nachricht kommt aus Kamen: Dort ist ein Mann (77) ertrunken, er kam im überfluteten Keller seines eigenen Wohnhauses ums Leben. Angespannt ist die Situation aber auch an den Flüssen der Region, so ist etwa die Ruhr stellenweise über die Ufer getreten. Unsere Reporter berichteten am Mittag für Sie im Livestream.

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.