Die Steuerkarte für den Hund oder der neue Parkausweis: Um solche Dokumente zu beantragen, müssen Unnas Bürger nicht mehr ins Rathaus kommen. Wir erklären, was das neue Serviceportal kann – und was (noch) nicht.

Unna

, 25.10.2020, 11:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Früher oder später hat jeder Unnaer Kontakt mit der Stadtverwaltung. Sei es die Anmeldung einer Wohnung, das Beantragen eines neuen Personalausweises oder die Steuernummer für den Hund – so unterschiedlich die jeweiligen Lebenslagen auch sind, eines haben sie gemeinsam: Um diese Dinge zu erledigen, müssen Bürger ins Unnaer Rathaus kommen. Bisher. Denn das neue Serviceportal der Stadtverwaltung soll diese Wege künftig unnötig machen.

Jetzt lesen

Das Ziel des digitalen Serviceportals ist „eine papierfreie Übertragung von Daten und eine volle elektronische Bearbeitung, damit Prozesse beschleunigt werden können, um einen besseren und schnelleren Bürgerservice zu bieten“ – so erklärt die Stadtverwaltung selbst die Idee hinter dem neuen Portal, das seit Dienstag online auf der Homepage der Stadt Unna (www.unna.de) verfügbar ist. „Die aktuelle Situation zeigt, wie wichtig die Digitalisierung von Bürgerprozessen ist“, sagt Bürgermeister Werner Kolter.

Kurz erklärt

Das ist das Servicekonto des Landes NRW

  • Mit dem Servicekonto NRW können Bürgerinnen und Bürger ihre einmal erfassten Daten in allen angeschlossenen Portalen und Online-Angeboten nutzen. Dazu gehören Online-Angebote von Städten, Gemeinden und Kreisen genauso wie die von Ministerien und Behörden der Landesverwaltung NRW.
  • Das Servicekonto NRW ist ein gemeinsames Angebot des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen und des Dachverbands kommunaler IT-Dienstleister (KDN).

Anliegen sollen „vom Sofa aus“ zu erledigen sein

Seit Beginn der Corona-Pandemie im Frühjahr ist der Zugang zum Rathaus nur über eine „Schleuse“ im Treffpunkt Energie möglich. Frei bewegen können sich Besucher im Rathaus nicht; sie werden in der Schleuse abgeholt und zu ihrem Ansprechpartner gebracht. Und auch das geht nur mit Termin: Wer ins Rathaus muss oder möchte, muss vorher telefonisch oder per E-Mail einen Termin vereinbaren.

Da klingt das Service-Portal nach einer ziemlichen Erleichterung; sollen Erledigungen doch „vom Sofa aus“ erledigt werden können, so sagt es die Stadtverwaltung. Fakt ist: Mit dem Portal können Bürger gezielter als bisher die Dienstleistungen der Stadtverwaltung suchen und den für sie richtigen Ansprechpartner finden. Und: Das Portal bietet die Möglichkeit, bestimmte Dokumente online auszufüllen und direkt an die zuständige Stelle in der Stadtverwaltung zu schicken.

Online möglich: Führungszeugnis, Hundesteuer, Urkunden

Direkt online beantragen können Bürger über das Portal beispielsweise ein Führungszeugnis. Über das Serviceportal werden sie direkt zu dem entsprechenden Online-Formular des Bundesjustizamtes weitergeleitet. Allerdings: Um dieses nutzen zu können, muss man die Online-Funktion seines Personalausweises aktiviert haben.

Den Vierbeiner für die Hundesteuer anmelden: Das geht im neuen Serviceportal der Stadt Unna - wenn auch nur mit vorheriger Anmeldung für das „Servicekonto“ des Landes NRW.

Den Vierbeiner für die Hundesteuer anmelden: Das geht im neuen Serviceportal der Stadt Unna – wenn auch nur mit vorheriger Anmeldung für das „Servicekonto“ des Landes NRW. © picture alliance/dpa

Auch die An- oder Abmeldung des geliebten Vierbeiners geht über das Serviceportal deutlich schneller: Die Hundesteuer kann online angemeldet werden. Allerdings gibt es auch hier ein kleines „Aber“: Um diesen Service nutzen zu können, müssen sich Bürger einmalig für das sogenannte „Servicekonto“ des Landes NRW anmelden. Dieses Konto wird auch für einige weitere Dienste des Serviceportals benötigt – gleichzeitig garantiert es aber auch eine verschlüsselte Kommunikation zwischen Bürger und Stadtverwaltung.

Wer heiraten möchte, braucht für die Anmeldung der Eheschließung beglaubigte Dokumente vom Standesamt. Die kann man in Unna jetzt online über das Serviceportal bestellen - der Gang ins Rathaus oder Standesamt ist dafür nicht mehr nötig.

Wer heiraten möchte, braucht für die Anmeldung der Eheschließung beglaubigte Dokumente vom Standesamt. Die kann man in Unna jetzt online über das Serviceportal bestellen - der Gang ins Rathaus oder Standesamt ist dafür nicht mehr nötig. © picture alliance/dpa

Gänzlich ohne Anmeldung funktioniert das Beantragen von Geburts-, Ehe-, Lebenspartnerschafts- und Sterbeurkunden. Sie können ab sofort direkt online im Serviceportal unter dem Punkt „Personenstandsurkunden“ bestellt werden – ebenso wie beglaubigte Ablichtungen aus dem Personenstandsregister. Solche werden beispielsweise für die Anmeldung einer Eheschließung benötigt.

Dokumente einfach online ausfüllen: Das geht zum Beispiel beim Parkausweis

Wo die Online-Bestellung nicht möglich ist, bietet das Portal in vielen Fällen zumindest die Möglichkeit, erforderliche Dokumente direkt im Portal auszufüllen und an die entsprechende Stelle zu schicken. Dies ist beispielsweise bei Vollmachten zur Abholung des Reisespasses der Fall. Um einen Reisepass zu beantragen, muss man nach wie vor persönlich im Rathaus erscheinen. Gleiches gilt beim Verlust von Ausweisdokumenten.

Den Reisepass gibt es nach wie vor nur, wenn man ihn persönlich beantragt. Eine Vollmacht, mit der jemand anderes den Pass abholen darf, kann man jetzt aber online im Serviceportal der Stadt Unna ausfüllen.

Den Reisepass gibt es nach wie vor nur, wenn man ihn persönlich beantragt. Eine Vollmacht, mit der jemand anderes den Pass abholen darf, kann man jetzt aber online im Serviceportal der Stadt Unna ausfüllen. © dpa

Wer einen Sonder-Parkausweis benötigt, weil er beispielsweise Platz für einen Umzugstransporter braucht, der kann sein Anliegen über das Serviceportal einfach per E-Mail mitteilen – auch das ist eine neue Funktion, die die Stadtverwaltung jetzt anbietet.

In den nächsten Wochen und Monaten sollen schrittweise weitere Funktionen freigeschaltet werden. Nach und nach soll so ein umfassendes und benutzerfreundliches Serviceportal entstehen, kündigt die Stadtverwaltung an. Das Timing passt: Unnas neuer Bürgermeister Dirk Wigant hatte die bürgernahe und digitale Verwaltung zu einem zentralen Thema seines Wahlkampfes gemacht.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Corona-Maßnahme
In die Sonntagsmesse nur noch mit Anmeldung - besser als Abweisung an der Kirchentür
Hellweger Anzeiger Coronavirus
„Knackiger Zeitplan“: Vor Weihnachten soll im Kreis Unna ein Corona-Impfzentrum stehen
Meistgelesen