In Dortmund geht die Polizei massiv gegen illegale Autorennen vor. Das bekamen jetzt die Kollegen in Unna zu spüren: Sie mussten gegen Raser auf dem Ring vorgehen, © picture alliance/dpa
Großeinsatz

Raserszene auf dem Ring in Unna hält die Polizei in Atem

Auf dem Dortmunder Ring macht die Polizei den Rasern und Tunern das Leben schwer. Deshalb weichen die nun nach Unna aus. Aber dort ist die Polizei vorbereitet, wie sich am Freitagabend zeigte.

Die Polizei macht den Rasern auf dem Dortmunder Ring das Leben schwer, deshalb weichen die aus. Zum Beispiel auf den Ring in Unna. Allerdings ist die Kreispolizei Unna darauf vorbereitetet. Deshalb war sie nicht wirklich überrascht, als sie am Freitagabend zu einem Großeinsatz ausrückte. Die heimischen und auswärtigen Raser und Tuner trafen sich gleich an mehreren Stellen. Einer lieferte sich sogar eine Verfolgungsjagd mit einem Streifenwagen.

Den ersten Anruf bekam die Polizei gegen 22.35 Uhr

Ein weiteres Raser-Treffen am Bahnhof

Über den Autor
Redakteur
1967 in Ostwestfalen geboren und dort aufgewachsen. Nach Abstechern nach Schwaben, in den Harz und nach Sachsen im Ruhrgebiet gelandet. Erst Redakteur in Kamen, jetzt in Bergkamen. Fühlt sich in beiden Städten wohl.
Zur Autorenseite
Johannes Brüne

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.