Kriminalität

Räuber bedrohen Mann in Unna mit Messer und verletzen ihn

Bei einem Raub in Königsborn wurde ein 33-Jähriger mit einem Messer bedroht, geschlagen und verletzt. Die Täter sollen noch Jugendliche sein.
Mit einem Messer wurde ein 33-jähriger Mann aus Ense bedroht, als er in sein Auto einsteigen wollte. © dpa (Symbolbild)

Als ein 33-Jähriger aus Ense am Samstag, 20. März, gegen 19.55 Uhr an der Schmelzerstraße in sein Fahrzeug steigen wollte, näherte sich ihm eine Gruppe von vier männlichen und zwei weiblichen Personen. Ein männlicher Täter drückte den Geschädigten plötzlich gegen das Heck des Pkw und forderte ihn auf, die Geldbörse auszuhändigen. Da sich sein Portemonnaie im Wagen befand, händigte der Geschädigte seinen Autoschlüssel einem weiteren männlichen Täter aus, der den Pkw nach Wertgegenständen durchsuchte.

In der Zwischenzeit zog der Täter, der den Geschädigten an das Fahrzeug drückte, ein Messer und bedrohte den 33-Jährigen. Dieser nutzte einen Augenblick der Unachtsamkeit und floh. Zwei der männlichen Täter folgten dem Geschädigten und schlugen nach ihm. Dabei wurde der 33-Jährige mehrfach getroffen und leicht verletzt. Die Gruppe floh samt Beute in unbekannte Richtung.

Nach Angaben des Opfers trugen die männlichen Täter Strumpfmasken, dunkle Jacken und Hosen. Sie seien 14 bis 18 Jahre alt gewesen und sprachen Deutsch. Die weiblichen Personen hätten Fahrräder bei sich gehabt.

Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise nimmt die Wache Unna unter Tel. (02303) 921-3120 entgegen.

Lesen Sie jetzt