Nachbarn protestieren mit Unterschriften gegen geplante Bocciabahn in Mühlhausen

dzStandort Osterfeldschule

Die Planung für eine neue Bocciabahn in Mühlhausen bleibt ein Streitthema. In der Nachbarschaft formiert sich Protest dagegen.

Mühlhausen

, 21.02.2020, 11:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Im Vergleich mit Fußballplätzen oder Freibädern erscheint eine Boccia-Bahn nicht unbedingt geeignet für größere Konflikte in der Planung. Der Sport gilt eher als gemütlich und ruhig. In Mühlhausen aber bleibt ein solches Projekt umstritten. Eine Anwohnerin hat jetzt eine Unterschriftenkampagne dagegen ins Leben gerufen.

Die Bürgerin reagiert auf einen Antrag des Sportvereins SSV Mühlhausen-Uelzen. Dieser möchte eine Bocciabahn auf dem Gelände der Osterfeldschule einrichten und erhielt dafür auch Rückendeckung von Ortsvorsteher Dietmar Griese sowie der örtlichen SPD. In politischen Gremien wurde das Thema bereits diskutiert, beschlossen bisher noch nicht.

Jetzt lesen

Es gibt Sorgen, dass das Boulespielen mit Alkoholkonsum einhergeht und dass die Anlage Vandalismus ausgesetzt sein könnte. Auch über zunehmende Unruhe wurde bereits diskutiert.

Zunahme des Verkehrs befürchtet

Die kritische Antragstellerin fürchtet nun vor allem eine Zunahme des Verkehrs und bittet die Stadt darum, den geplanten Standort an der Schule zu überprüfen. Schon jetzt, so schreibt sie an das Bürgermeisterbüro, sei die Straße Zum Osterfeld bis weit in den Nachmittag sehr belebt.

„Elterntaxis“ mit Bezug zu Schule oder Kindergarten führten zu viel Verkehr. Und an Abenden und Wochenenden sei der Spielbetrieb am Fußballplatz für die Anwohner spürbar. Das entstehende Neubaugebiet „Lavendelgarten“ werde die Verkehrslage noch weiter verschärfen.

Sorge vor lärmenden Kugeln und Notdurft in der Landschaft

Neben einer Zunahme des Verkehrs fürchtet die Antragstellerin unter anderem Lärmbelästigung durch die Bocciakugeln und die Kommunikation der Spieler, auch Störungen durch abendliche Treffen an der neuen Anlage, Vandalismus und sogar ein Toilettenproblem: Besucher der Anlage würden eventuell für ihre Notdurft die nähere Umgebung nutzen.

Weitere Beratung in der Politik

Beim Bürgermeister eingereicht hat die Bürgerin neben ihrer eigenen Unterschrift auch die Namen von Nachbarn, die ähnlicher Ansicht seien. Die erste Beratung des neuen Antrags soll im Haupt- und Finanzausschuss am 27. Februar erfolgen. Sehr wahrscheinlich würde dieser das Thema an den zuständigen Sportausschuss verweisen.

Jetzt lesen

Womöglich ist der Ausschuss demnächst auch besser informiert, was mögliche Auswirkungen der geplanten Bocciabahn angeht. Bis zur nächsten Sitzung des Sportausschusses sollte eine Einschätzung eingeholt werden, mit wie viel Betrieb zu welchen Zeiten an der Bocciabahn zu rechnen wäre.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Praxen in Not
Coronavirus: Verunsicherte Patienten wissen nicht, ob sie noch zur Physiotherapie dürfen
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Mit Video: Im täglichen Balkonkonzert sind Unnas Beginen auch mit Abstand vereint