Privatgrundstück: Hundehalter dürfen ungenutzte Grünfläche in Unna nicht mehr betreten

dz„Betreten verboten“

Hundehalter Rainer Tolkemit beschwert sich: Anwohnern ist das Betreten einer ungenutzten Grünfläche in Königsborn jetzt untersagt. Bis vor fünf Wochen wurde sie als beliebte Freilaufwiese genutzt.

Unna

, 04.10.2019, 04:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Mit dem Hund einfach raus um die Ecke gehen, ihn an einer nahegelegenen Grünfläche von der Leine lassen und ihm so Auslauf im Freien gewähren: So stellen sich viele Hundehalter den Spaziergang mit ihrem Liebling vor. Auch Rainer Tolkemit. Der Königsborner hat Hündin Cilly vier Jahre lang nahe seines Wohnhauses auf einer Grünfläche an der Vaersthausener Straße ausgeführt. Das ist jetzt nicht mehr möglich: Auf der Fläche stehen nun „Betreten verboten“-Schilder und der Hinweis, dass es sich hierbei um ein Privatgrundstück handelt. Ein Ärgernis für Tolkemit und andere Anwohner mit Hund. Sie suchen nun nach dem Pächter – und nach einem Kompromiss.

Jetzt lesen

„Die Grünfläche war immer frei zugänglich“, berichtet Tolkemit. Seit rund fünf Wochen sei das nicht mehr der Fall. Warum, ist dem Hundebesitzer nicht ersichtlich: „Die Fläche wird weder landwirtschaftlich noch anderweitig genutzt“, sagt er. Einmal im Jahr werde das Areal zwischen anliegenden Wohnhäusern zwar gemäht, aber die Mahd bleibe laut Tolkemit einfach liegen. „Ein mögliches Argument, dass das Gras zu Heu verarbeitet wird und durch Hundekot verunreinigt sein könnte, fällt also weg“, sagt er.

Keine zufriedenstellenden Ausweichmöglichkeiten

Dennoch halte sich Tolkemit an das Verbot, auch, wenn er bedauert, auf seine „liebgewonnene Gewohnheit“ verzichten zu müssen: „Es war immer schön, auf der Wiese spazieren zu gehen und andere Hundehalter zu treffen“, sagt er. Jetzt weichen viele Anwohner mit Hund gezwungenermaßen auf andere Möglichkeiten aus, etwa die Kastanienallee am Erbsälzerweg. Diese sei aber nur ein kleines Stück Grünfläche im dicht besiedelten Wohngebiet, sodass die Bewegungsfreiheit des Hundes deutlich eingeschränkt sei, berichtet Tolkemit.

Weitere Infos

Hunde in Unna

  • Zu Ende September dieses Jahres waren in Unna 4589 Hunde gemeldet
  • Hunde sind innerhalb von 14 Tagen nach Aufnahme bei der Stadt anzumelden
  • Wird nur ein Hund gehalten, zahlt der Halter eine Steuer von 108 Euro pro Jahr

Eine weitere Möglichkeit für das Gassigehen biete der nahegelegene Kurpark, hier fühlten sich in den Abendstunden aber besonders weibliche Hundehalter nicht sicher genug, und tagsüber seien dort viele Jogger und Radfahrer unterwegs, sodass ein Freilaufen nur bedingt möglich sei.

Leinenpflicht an allen öffentlichen Straßen und Plätzen

Letzteres ist in und um Unna generell eine Grauzone: Laut Stadt besteht nämlich im gesamten Kreis die Leinenpflicht. Diese gilt an allen öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen, in Fußgängerzonen, Grünanlagen sowie auf Spielplätzen und Friedhöfen. Auch im Wald müssen Hunde laut Stadt, die sich auf das Landesforstgesetz in Nordhein-Westfalen bezieht, außerhalb von Wegen angeleint mitgeführt werden.

Privatgrundstück: Hundehalter dürfen ungenutzte Grünfläche in Unna nicht mehr betreten

Archivbild von 2017: Die Freilauffläche für Hunde im Bornekamp ist nicht bei allen Hundehaltern beliebt. © Hennes

Die einzige als Freilaufwiese deklarierte Fläche ist das rund 4000 Quadratmeter große Areal im Bornekamp. Unter Hundehaltern ist dieser Bereich aber weniger beliebt. Tolkemit: „Ich habe schon öfter von vergifteten Ködern gehört, die von Hundehassern ausgelegt werden.“ Deshalb sei er vorsichtig geworden.

Pächter gesucht – und Kompromiss

Zudem sei es dem Hundehalter ein Anliegen, in direkter Nähe zum Wohnhaus eine geeignete Auslauffläche für den Hund zu haben. Deswegen hofft er jetzt auf Kontakt zum Pächter der Fläche an der Vaersthausener Straße: „Es wäre schön, wenn man gemeinsam nach einer Lösung suchen kann“, sagt Tolkemit. Er wäre auch zu einem Kompromiss bereit: „Ich würde mich mit einer Leinenpflicht auf dem Gelände zufrieden geben“, sagt er. Hauptsache Hündin Cilly habe bald wieder die Möglichkeit, auf „ihrer“ Wiese ausgeführt zu werden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Gesundheit

Mit tropischen Pflanzen zu mehr Erfolg im Bett: Unnaer Mediziner gibt ungewöhnliche Sex-Tipps

Hellweger Anzeiger Mit vielen Fotos

Umweltschutz macht keine Ferien: Wie Grundschüler den bewussten Umgang mit Papier lernen

Hellweger Anzeiger Neben dem Kamen-Karree

Das passiert neben Ikea und L‘Osteria: Namhafte Firmen in der Warteschlange

Meistgelesen