Erst abgebrannt, dann gestohlen: Der Porsche Macan gibt der Polizei Rätsel auf

dzPolizei

Der Porsche Macan zählt zu den exotischen Modellen auf den Straßen im Kreis Unna. Doch die Polizei bekommt es in dieser Woche schon zum zweiten Mal damit zu tun: Ein Wagen wurde gestohlen.

Unna

, 19.02.2020, 09:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Sonntagmorgen war ein Porsche Macan in Flammen aufgegangen, jetzt ist ein solches Modell spurlos verschwunden: Die Polizei in Unna will den Verbleib eines weiteren Exemplars dieses Fahrzeugtyps klären.

Das Auto ist in der Nacht zu Dienstag am Uelzener Hellweg verschwunden, wo es im Freien auf einer Garagenzufahrt geparkt war. An dem grau lackierten SUV waren zuletzt die Kennzeichen UN-KL 7001 montiert.

Jetzt lesen

Das Verschwinden eines Autos ist im wörtlichen Sinne „spurlos“, die Polizei daher bei ihren Ermittlungen dankbar für etwaige Zeugenhinweise. Wer Beobachtungen gemacht hat, die mit dem Akt des Diebstahls oder mit etwaigen Verkaufsversuchen in Zusammenhang stehen, der wende sich bitte an die Polizei in Unna, entweder telefonisch unter der Rufnummer (02303) 921-3120 oder gerne auch persönlich bei der Wache an der Oberen Husemannstraße.

Dieb und Brandstifter sind beide noch unbekannt

Dass es die Polizei nun schon zum zweiten Mal in dieser Woche mit einem Porsche Macan zu tun hat, dürfte reiner Zufall sein. „In einem Fall wollte jemand ein Auto zerstören, im anderen sich daran bereichern“, grenzt Polizeisprecherin Vera Howanietz die beiden Fälle voneinander ab.

Eine Gemeinsamkeit besteht neben den Fahrzeugen darin, dass auch für den Brandanschlag auf den Porsche Macan in der Innenstadt am Sonntagmorgen noch kein Tatverdächtiger ermittelt worden ist. Der Macan ist das zweite SUV-Modell vom Porsche, also so etwas wie der kleine Bruder des Cayenne. Der Einstiegspreis liegt bei 59.792 Euro. Entsprechend hoch ist für die Besitzer beziehungsweise deren Versicherung der Schaden, wenn ein solches Auto angezündet oder gestohlen wird. In Kreis Unna sind derzeit 50 Fahrzeuge dieses Typs zugelassen.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Corona-Krise
„Lasst wachsen“: Appell eines Friseurs an Solidarität und Vernunft seiner Kunden
Hellweger Anzeiger Fragen an die Redaktion
Coronavirus: Kann das Virus über Lebensmittel, Bargeld oder Türklinken übertragen werden?