Polizei setzt Schwerpunkt in der Innenstadt von Unna

dzMehr Beamte, viele Kontrollen

Wer in Unnas Innenstadt am Dienstag stärkere Polizeipräsenz gefühlt hat, irrt nicht. Die Kreispolizeibehörde hat einen Schwerpunkteinsatz durchgeführt. Er ist Teil einer langfristigen Strategie.

Unna

, 09.07.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ungewöhnlich stark besetzte Streifenwagen fischten Autos aus dem fließenden Verkehr, in der Fußgängerzone waren mehr uniformierte Kräfte im Streifendienst zu sehen und dass auch der Einsatz von Beamten in Zivil am Dienstag höher war als sonst, mag die Kreispolizeibehörde zumindest nicht ausschließen. Genaue Zahlen und Einsatzvorgaben hält die Unnaer Polizei aus taktischen Gründen zurück. Dass es einen Schwerpunkteinsatz gegeben habe, bestätigt Polizeisprecher Thomas Röwekamp aber.

Einsatzgrund sei die Kriminalität in der Innenstadt gewesen – kein aktueller Fall, sondern die Auswertung der Kriminalstatistik des Vorjahres. Die Aktion am Dienstag diene der Bekämpfung von „Straftaten von erheblicher Bedeutung“, wie es im Polizeideutsch heißt. Raubüberfälle und Diebstahl gehören etwa in diese weit gefasste Kategorie.

Die Strategie der Polizei dagegen ist langfristig angelegt. Schwerpunkteinsätze wie den am Dienstag werde es immer wieder geben. Neben den erkennbaren Kontrollen war bisweilen auch das stille Beobachten ein eingesetztes Mittel. Die Polizei wollte sich ein Bild davon machen, wo sie etwa ein paar „Bekannte“ antrifft. „Der Einsatz diente auch der Informationsgewinnung“, so Röwekamp.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Betroffene erzählt

Therapeutenmangel: So schwer finden Depressive in Unna psychologische Hilfe

Hellweger Anzeiger Weihnachtsmarkt Unna

Mit interaktiver Karte: Für den Weihnachtsmarkt zieht der Wochenmarkt um

Meistgelesen