Polizei in Unna warnt vor falschen Polizisten am Telefon

dzBetrugsversuche

Die Polizei meldet in Unna wieder mehr Fälle von versuchtem Telefonbetrug. Die Täter geben sich als Polizisten aus. Ihre Opfer aber waren bisher wachsam.

Unna

, 12.03.2020, 17:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Polizei warnt aktuell vor Anrufern, die sich fälschlich als Polizeibeamte ausgeben. Aus Unna würden derzeit vermehrt solche Fälle gemeldet, berichtete die Polizeipressestelle am Donnerstag.

2019 wurden so über 200.000 Euro erbeutet

In der Regel versuchen solche Anrufer, ihre Opfer um Geld zu betrügen. Sie gaukeln ihnen beispielsweise vor, ermittelt zu haben, dass Einbrecher sie ins Visier genommen hätten. Sicherheitshalber sollten sie die vermeintlichen Polizisten über Wertgegenstände aufklären. Oder sie überzeugen ihre Opfer, Bankschließfächer oder Sparbücher leer zu räumen, um Geld oder Schmuck dann in „sichere Hände“ zu übergeben. Mit solchen und ähnlichen Maschen wurden im Jahr 2019 im Kreis Unna über 200.000 Euro erbeutet. Das ist die Summe von 39 angezeigten Fällen.

Jetzt lesen

Aktuell bisher niemand geschädigt

In der aktuellen Serie in Unna ist es bisher beim versuchten Betrug geblieben. „Die betroffenen Bürger sind dieser Masche glücklicherweise nicht auf den Leim gegangen: Bislang wurde niemand geschädigt“, teilt die Polizei mit. Sie rät allen, die mysteriöse Anrufe erhalten: „Seien Sie misstrauisch und legen Sie im Zweifelsfall auf, um unter 110 die richtige Polizei zu informieren.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Baumfällung
Grüne: „Ohne Baumschutzsatzung sind wir blind, was Unnas Baumverlust angeht“
Hellweger Anzeiger Erfahrungsbericht
Coronavirus: Ehepaar aus Unna erwischt den letzten Rückholflieger aus Neuseeland
Hellweger Anzeiger Bürgerstiftung Unna
Lebensmittelgutscheine für Arme: So können Bürger Bedürftigen helfen in der Corona-Krise