Platz für 17 Wohneinheiten nicht nur für Senioren: Busch-Neubau in Lünern Ende 2020 fertig

dzSenioren-Wohngemeinschaft

Nicht nur eine WG für zwölf ältere Menschen entsteht in Lünern, auf zwei weiteren Etagen sind auch Wohnungen für jedermann geplant. Der Neubau am Meininghaus-Standort soll bis Ende 2020 fertig sein.

Lünern

, 16.09.2019, 04:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das Gebäude des ehemaligen Gasthauses Meininghaus ist bereits verschwunden, bald beginnen die Arbeiten für den geplanten Neubau. Dazu verrät der Pflegedienst Busch jetzt weitere Details. Es ist ein modernes Gebäude mit drei Etagen geplant. Im Erdgeschoss soll eine Senioren-Wohngemeinschaft einziehen. Auf 440 Quadratmetern sollen insgesamt zwölf Wohneinheiten mit je eigenem Bad eingerichtet werden. Den Bewohnern steht außerdem ein 80 Quadratmeter großer Gemeinschaftsraum mit offener Küche zur Verfügung.

Selbstbestimmte Senioren-WG

Das Konzept ist das einer „selbstbestimmten Senioren-Wohngemeinschaft“. Davon betreut Busch bereits fünf in Unna und Schwerte. Jede WG bildet eine Interessengemeinschaft mit eigenem Sprecher und entscheidet selbst über die Gestaltung des Alltags, also über Pflege, Therapieangebote, hauswirtschaftliche Leistungen oder Aktivitäten. Betreut werden können Menschen aller Pflegestufen, und sie haben in Lünern Zugang zum Garten.

Fünf Wohnungen in Etage 1 und 2

In der ersten und zweiten Etage sollen insgesamt fünf Wohnungen mit unterschiedlichen Größen eingerichtet werden, von 54 bis 135 Quadratmeter. Alle würden seniorengerecht, müssten aber nicht unbedingt so genutzt werden, erläutert Uta Böcker, Marketingleiterin von Busch. Die freien Wohnungen und die Räume der WG werden baulich voneinander getrennt, haben also je einen separaten Eingang mit Treppenhaus und Fahrstuhl.

Erste Einheiten schon vermietet

Das Interesse an dem Projekt ist offenbar groß. Erste Wohnungen seien schon vermietet, berichtet Böcker, und auch für die Wohngemeinschaft gebe es Interessenten. Das Projekt soll Ende 2020 fertiggestellt sein. „Wir freuen uns sehr über dieses neue Projekt in Lünern, unserer Heimatgemeinde,“ so Mira Steinhoff-Busch, Geschäftsführerin des Pflegedienstes Busch.

Platz für 17 Wohneinheiten nicht nur für Senioren: Busch-Neubau in Lünern Ende 2020 fertig

Zug um Zug wurde aus dem früheren Traditionsgasthaus Meininghaus ein Schutthaufen. Nun entsteht dort ein Neubau mit seniorengerechten Wohnungen. © Marcel Drawe

Familienbetrieb seit 2001

Christiane K. Busch aus Lünern hatte den Pflegedienst im Jahr 2001 in Unna gegründet und zu einem mittelständischen Unternehmen von einer gewissen Größe entwickelt. Aktuell beschäftigt Busch 180 Mitarbeiter und bietet ambulante Pflege, betreutes Wohnen, selbstbestimmte Senioren-Wohngemeinschaften, Verhinderungspflege oder individuelle Leistungen. Erst kürzlich hat das Unternehmen den Generationswechsel vollzogen: Gründerin Christiane K. Busch trat als Geschäftsführerin zurück, Mira Steinhoff-Busch, Raphael Busch und Constanze Wesnigk (geb. Busch) übernahmen die Leitung.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Zwei Autos, ein Roller

Unfall am Ostring: Glimpflicher Ausgang, aber Ärger über Unfallflucht

Meistgelesen