Osterfeuer sind in Unna trotz Corona-Krise erlaubt, aber nur als reine Entsorgungsmaßnahme

dzBrauchtum

In Zeiten des Kontaktverbotes scheint sich die Frage nach einem Osterfeuer gar nicht zu stellen. Dennoch wird in Unna derzeit viel Grünschnitt aufgeschichtet. Und die Stadt überrascht, indem sie die Feuer genehmigt.

Unna

, 06.04.2020, 13:02 Uhr / Lesedauer: 2 min

Wer die strengen Vorgaben für die Genehmigung von Osterfeuern und den Erlass gegen die Verbreitung des Corona-Virus nebeneinander legt, kann eigentlich nur zu dem Schluss kommen, dass die Osterfeuer 2020 gestrichen werden. Doch er irrt: Die Stadt Unna überrascht nun mit einer Genehmigung. Doch wirklich glücklich wirkt sie damit nicht.

Bei Versammlung am Osterfeuer drohen strenge Strafen

Wer es schafft, beide Regelwerke sicher einzuhalten, der darf tatsächlich ein Feuer niederbrennen. „Wir genehmigen dies unter strengsten Auflagen“, betont Stadtsprecher Christoph Ueberfeld. Das Ordnungsamt werde alle Feuer kontrollieren und Verstöße ahnden. Bildet sich an einer Feuerstelle auch nur im Ansatz etwas, das als Verstoß gegen die Kontaktbeschränkungen zu werten ist, drohen Geldbußen und Strafverfahren.

Kein Osterfeuer am Ostersonntag

Die Stadt Unna teilt mit, ein kontrolliertes und sukzessives Abbrennen der Aufschichtung unter Aufsicht von zwei Personen sei erlaubt, und das in einem längeren Zeitraum als nur während der Osterfeiertage: 14. bis 30. April. Flammen-Romantik in der Dämmerung wird es allerdings gar nicht geben können: Tagsüber bis 18 Uhr dürfen die Feuer abgebrannt werden. Und ein Kern-Tag, an dem es sonst traditionell besonders viel loderte, ist gestrichen: An Sonntagen gestattet die Stadt Unna keine Feuer - auch nicht am Ostersonntag.

Außerdem gilt: Wer seinen Holz- oder Reisighaufen bis Ende April nicht abbrennt, darf es gar nicht mehr. Ab dem 1. Mai sind die Aufschichtungen durch den Veranstalter bzw. durch den jeweiligen Grundstückseigentümer auf eigene Kosten zu entsorgen, heißt es aus dem Rathaus.

Anmelden

Feuer müssen vorab gemeldet werden

Wer in Unna ein Feuer abbrennen möchte, muss das vorab im Rathaus anmelden: Tel. (02303) 103-398.

Dass die Stadt Unna kein generelles Verbot verfügt, hängt mit einer offenbar unklaren Vorgabe des Landes zusammen. Die Duldung soll zudem jenen entgegenkommen, die seit Monaten Holz und Grünschnitt sammeln und jetzt auch beseitigen wollen.

Entsorgungsfeuer unter Ausschluss der Öffentlichkeit

Allerdings dürfen die Osterfeuer 2020 keinen Versammlungscharakter haben. An dieser Stelle wird klar, wie schwierig die Genehmigung für die Stadt ist: Üblicherweise ist gerade der öffentliche Charakter für die Genehmigung eines Brauchtumsfeuers in Unna unerlässlich. Private Osterfeuer im Garten gibt es praktisch gar nicht mehr.

Holzhaufen wie dieser in der Nähe der Schwertlacke in Uelzen machen deutlich, dass in Unna an verschiedenen Stellen Osterfeuer aufgeschichtet werden.

Holzhaufen wie dieser in der Nähe der Schwertlacke in Uelzen machen deutlich, dass in Unna an verschiedenen Stellen Osterfeuer aufgeschichtet werden. © Marcel Drawe

Eigentlich ein Stück Brauchtumspflege

Was ein Osterfeuer ist, das lässt sich auf zwei Arten definieren. Rein technisch gesehen geht ein Haufen Holz in Flammen auf, was Probleme für Feuer-, Klima- und Artenschutz mit sich bringt. Die Stadt reguliert dies in einem eigenen Satzungstext, der zum Beispiel die Größe des Brennhaufens, Mindestabstände zu Wäldern und Gebäuden und die Vorgaben für eine durchgehende Brandwache beschreibt. Gesellschaftlich ist ein Osterfeuer aber ein Stück Brauchtumspflege, das im Wesentlichen aus der Begegnung von Menschen besteht - also gerade aus dem, was derzeit zwecks Eindämmung der Coronavirus-Pandemie unterbunden werden soll.

Keine Geselligkeit, kein Alkohol

Für die Ausführung der Osterfeuer 2020 bedeutet dies, dass sie als ziemlich ungesellige Angelegenheit statthaft sind. Unter den Augen der vorgeschriebenen Brandwachen dürfen die Haufen niedergebrannt werden. Ansonsten hat am Ort des Geschehens niemand etwas zu suchen. Alkohol ist zudem auch tabu. Bereits das Regelwerk für normale Osterfeuer gibt vor, dass die Aufsichtskräfte nüchtern zu bleiben haben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger ABC-Einsatz
Betriebsunfall bei Rhenus in Königsborn löst mehrstündigen Großeinsatz der Feuerwehr aus
Hellweger Anzeiger Pkw-Kollision
Verkehrsring in Unna: Unfallfahrer will Rotlicht wegen Sonnenlicht übersehen haben
Meistgelesen