Von jeder verkauften Wurst müssen auch die Mitarbeiter am Imbissstand bezahlt werden. © Hornung
Kirmes in Unna

„Noch zu billig“: Das sagen Facebook-Nutzer über die Kirmes in Unna

Nachdem sich in Unna einige Menschen über die Preise auf der Kirmes beschwert hatten, sprach ein Schaustellerehepaar ganz offen darüber, warum es bei ihnen teurer ist. Im Netz gab es dafür Kritik – aber auch viel Zuspruch.

Fünf Euro für eine Krakauer oder doppelte Pommes: Das klingt nicht nur teuer, sondern ist es für viele Menschen auch. Vor allem für Familien, die alles gleich mehrfach kaufen müssen. Genauso viele Unnaer, wie sich über die Preise ärgern, haben aber auch Verständnis für Schausteller, die von ihrem Stand auf der Kirmes leben wollen. Das zeigen rund 200 Facebook-Kommentare zu unserem Artikel über das Schaustellerehepaar Wendler.

Geld müsse für den ganzen Monat reichen

„Wem es zu teuer ist, der sollte zuhause bleiben“

Über die Autorin
Redakteurin
Jahrgang 1988, aufgewachsen in Dortmund-Sölde an der Grenze zum Kreis Unna. Hat schon in der Grundschule am liebsten geschrieben, später in Heidelberg und Bochum studiert. Ist gerne beim Sport und in der Natur.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.