Neue Kreuzung in Königsborn soll Ende Juli fertig gebaut sein

dzKamener Straße

Die Bauarbeiten an der Kamener Straße liegen im Zeitplan. Sie gehen jetzt bald ihre zweite Phase. Ende Juli soll eine neue Kreuzung fertig sein.

Königsborn

, 23.03.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Allzu viel Verkehr herrscht wegen der Ausnahmesituation nicht mehr, auch nicht auf der ansonsten stark befahrenen Achse Unna-Königsborn über Friedrich-Ebert- und Kamener Straße. Mit Beeinträchtigungen durch die Großbaustelle ist aber noch voraussichtlich bis zum Sommer zu rechnen. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) lässt eine neue Kreuzung bauen. Von dort soll eine Straße als östliche Erschließung in das interkommunale Gewerbegebiet Unna/Kamen führen.

Jetzt lesen

In den vergangenen Wochen haben die Stadtbetriebe Kanalrohre verlegt. Sie dienen der Entwässerung des Gewerbegebiets. Diese Arbeiten werden jetzt abgeschlossen. Wie WFG und Stadtbetriebe bestätigen, liegen sie im Zeitplan.

Die Baustellenampel soll voraussichtlich noch bis Ende der kommenden Woche, also etwa bis zum 27. März, im Einsatz sein. In den darauf folgenden Wochen werde die Verkehrsführung in Höhe der Baustelle verengt oder verschwenkt. Erst wenn die neuen Straßenflächen asphaltiert werden, soll wieder eine Ampel provisorisch den Verkehr regeln, erklärt die WFG.

Ende Juli soll die Gesamtmaßnahme abgeschlossen sein, „vorausgesetzt wir bekommen keine Einschränkungen durch Corona“, sagt WFG-Sprecherin Elke Böinghoff-Richter.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bundesstraße
Verkehrsministerium: Dortmunder Lkw-Verbot für die B1 führt nicht zu mehr Verkehr in Unna