Neue Corona-Fälle an drei Unnaer Schulen – ein weiterer Todesfall

dzPandemie

Es gibt kaum eine Schule in Unna, die noch nicht von der zweiten Corona-Welle betroffen war. Am Mittwoch wurden weitere Positiv-Tests gemeldet. Eine Frau aus Unna ist zudem gestorben.

Unna

, 18.11.2020, 10:56 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Stadt Unna meldete am Mittwoch weitere Corona-Fälle an Schulen. Es handelt sich im einen Fall um ein Kind des vierten Jahrgangs der Grilloschule. Die Schülerin oder der Schüler sei positiv auf das Coronavirus getestet worden, wie die Stadt Unna am Mittwochvormittag mitteilte. Aufgrund der bestätigten Infektion müssen nun 21 Kinder und drei Erwachsene in Quarantäne. Diese wurde angeordnet bis zum 27. November. Die Betroffenen müssen sich nun ebenfalls auf Corona testen lassen. Die OGS ist laut Stadt Unna nicht betroffen.

Liedbachschule: Schüler infiziert

Später am Mittwoch wurde ein weiterer Infektionsfall gemeldet, der Billmerich betrifft: An der Liedbachschule ist ein Kind aus dem dem vierten Jahrgang positiv auf das Coronavirus getestet worden. Dies ist einer der seltenen Fälle, die kaum Auswirkungen auf den Schulbetrieb haben: Da das Kind bereits seit zwei Wochen vorsorglich die Schule nicht mehr besucht hat, müssen sich weder Lehrkräfte noch Schülerinnen und Schüler in Quarantäne begeben.

80 Realschüler in Massen negativ

Entwarnung wird für Massen gegeben: Am Montag waren zwei infizierte Schüler gemeldet worden, deren Testergebnisse schon in der Vorwoche bekannt geworden waren. 80 weitere Schüler mussten in Quarantäne. Diese wurde nun aufgehoben: Alle 80 Tests seien negativ, teilte die Stadt mit.

Corona-Fall an Gesamtschule bleibt folgenlos

Auch an der Werner-von-Siemens-Gesamtschule gibt es einen weiteren Infektionsfall, wie am Mittwoch bekannt wurde. Betroffen ist die Jahrgangsstufe 10. Außer der positiv getesteten Person muss aber niemand in Quarantäne, ähnlich wie bei dem Fall in Billmerich. Der Grund für die Entscheidung des Gesundheitsamts: 48 Stunden vor Auftreten der Symptome habe die der Infizierte die Schule nicht besucht.

Senioren stirbt mit dem Coronavirus

Am Mittwochnachmittag vermeldete das Kreisgesundheitsamt zudem den Tod einer 82 Jahre alten Frau aus Unna, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben ist. Sie ist das achte Todesopfer seit dem Beginn der Pandemie im Kreis Unna.

Wegen 15 neuer Corona-Fälle ist der 7-Tage-Inzidenzwert für die Stadt Unna erneut gestiegen. Er liegt jetzt bei 151,01. Gleichzeitig gelten 16 weitere Menschen als genesen, sodass in Unna 180 Menschen akut mit dem Coronavirus infiziert sind.

Lesen Sie jetzt