Nest im Fenster eines Hauses: Falkenbabys faszinieren im Unnaer Süden

dzRaubvögel

Salz aufs Fensterbrett zu streuen, galt früher als Mittel, um den Klapperstorch anzulocken. Doch die Zeiten ändern sich. In einem Haus am Predigtstuhl hat sich ein Falkenpaar zum „Fensterln“ eingefunden.

Unna

, 02.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Meist sind es nur die Köpfe der vier Jungvögel, die über den Sims eines runden Giebelfensters an einem privaten Wohnhaus im Unnaer Süden hinausragen. Die beiden Elterntiere versehen derzeit eine Aufgabe, die sie über längere Zeiten fern hält vom Gelege. Alle Jungtiere sind geschlüpft, aber noch längst nicht Flügge. Vor allem aber sind sie hungrig. Und mit kleinen Würmchen wäre es nicht getan: Turmfalken sind Greifvögel, die sich aus der Höhe in Felder und Wiesen stürzen, um dort Kleintiere wie Mäuse aufzugreifen. Diese Beute schleppen sie dann zum Nest. Die Jungvögel müssen auf ihre Fütterung oft eine ganze Weile warten. Dann aber gibt es auch größere Brocken.

Nest im Fenster eines Hauses: Falkenbabys faszinieren im Unnaer Süden

Diese Feder wurde im Umfeld des Nests gefunden. Sehr wahrscheinlich stammt sie von einem erwachsenen Turmfalken. © Udo Hennes

Dass sich Turmfalken zur Brut in Gebäuden einnisten, kommt häufiger vor. Dass sie dem Menschen so nahe kommen, ist ungewöhnlich. Für die Nachbarschaft am Predigtstuhl ist die Brut der Falken ein faszinierendes Schauspiel.

Faszinierend ist auch das Verhalten von Elterntieren, die sich bemühen, das Futter für ihren Nachwuchs zu besorgen. Turmfalken sind in der Lage, in der Luft zu „stehen“. Sie rütteln dazu sehr schnell mit ihren Flügeln. Dieser Rüttelflug ist das Markenzeichen der Turmfalken. Sie gehören zu den häufigen Raubvögeln und sind oft über Feldern und Wiesen zu beobachten.

Video
Turmfalke im Rüttelflug an der Wilhelmshöhe

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Freibad Bornekamp

König: Neue Solaranlage fürs Freibad könnte auch Schulturnhalle mitheizen

Hellweger Anzeiger Stadtfest

Ton e.V. jetzt an der Schulstraße: Neue Bühne für Unnas Nachwuchsmusiker beim Stadtfest

Hellweger Anzeiger Bewohner des Monats

Der Dreiecksstrudelwurm im Massener Bach: schwimmend und schielend unterwegs

Meistgelesen