Nachbessern am neuen Trainingsplatz in Königsborn: Flutlicht war falsch aufgebaut

dzFußballplatz

Sportplätze brauchen ausreichende Beleuchtung. Am neuen Trainingsplatz in Königsborn musste die Stadt Unna jetzt nachbessern lassen. Flutlichter waren nicht richtig aufgebaut.

Königsborn

, 21.11.2019, 11:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nachdem die Fußballer in Königsborn etliche Jahre gewartet hatten, hatte die Stadt Unna in diesem Jahr endlich den versprochenen Trainingsplatz an der Kamener Straße bauen lassen. Ende September war das neue Kunstrasenfeld für den Sportbetrieb freigegeben worden. Nun musste die Stadt aber noch einmal nachbessern lassen: beim Licht.

Subunternehmer gekündigt

Die Flutlichter seien nicht so installiert worden wie in der Ausschreibung für das Bauprojekt angegeben, sagte ein Mitarbeiter des Sportservice nun im Sportausschuss des Stadtrats. Es habe Probleme mit einem Subunternehmer gegeben, dem der Generalunternehmer inzwischen gekündigt habe. Dann habe es eine Nachbesserung gegeben. Seit dem vergangenen Wochenende sei die Sportplatzbeleuchtung nun in Betrieb wie geplant, hieß es im Ausschuss.

Lampen auch für Bachvolleyballfeld

Die Flutlichter seien nicht richtig ausgerichtet gewesen, erläuterte Stadtsprecher Christoph Ueberfeld. Man habe vor, neben dem Sportplatz noch ein kleines Beachvolleyballfeld einzurichten. Dieses solle mit beleuchtet werden. „Es gab eine klare Vereinbarung, wie das Flutlicht installiert werden sollte“, sagte Ueberfeld.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kommunalwahl 2020
Diese Frau will für Bündnis 90/Grüne in den Bürgermeistersessel im Unnaer Rathaus
Hellweger Anzeiger Kurioser Einbruch
„Feuchte Banditen“ schlagen in Unna zu: Szenen wie bei „Kevin – allein zu Haus“
Meistgelesen