Nach TÜV-Prüfung auch Turnhalle in Massen jetzt ohne Lüftung

Redakteur
Die Sporthalle der Hellweg-Realschule (hier bei einem Tag der offenen Tür) hängt auch an der maroden Lüftungsanlage. Aber die Halle kann weiter in Betrieb bleiben.
Die Sporthalle der Hellweg-Realschule (hier bei einem Tag der offenen Tür) hängt auch an der maroden Lüftungsanlage. Aber die Halle kann weiter in Betrieb bleiben. © Udo Hennes
Lesezeit

Ein Schreck mit Auswirkungen: Die Lüftung des Hellwegschwimmbads Massen darf nicht weiter betrieben werden. Betroffen ist nicht nur das Bad mit all seinen Nutzern aus Schulen und Vereinen, sondern auch die Sporthalle. Doch es gibt eine gute Nachricht.

Die Turnhalle der Hellweg-Realschule ist im selben Gebäudekomplex wie das Hallenbad, das nun nicht mehr wieder in Betrieb gehen kann. Doch die Sporthalle darf anders als das Hallenbad darunter weiterhin genutzt werden, wie die Stadt Unna berichtete. Der Betrieb muss ohne Lüftung geschehen, die Halle wird von der maroden Lüftungsanlage abgekoppelt. Also müssten die Schulklassen und Sportvereine gewisse Einschränkungen wie während der Pandemiezeit in Kauf nehmen, so der Erste Beigeordnete Jens Toschläger: Sport bei geöffneten Fenstern und Türen.

Dies dürfte ab dem Herbst frisch werden, aber man arbeitet an einer kurzfristigen Lösung. Die Stadt werde in der Halle Heizkörper nachrüsten. Die Kosten dafür würden im niedrigen fünfstelligen Bereich liegen. Dieser Umbau werde voraussichtlich in den Herbstferien erfolgen, so der grobe Plan.