Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nach Brand: Bistro im Kurpark bleibt vorerst geschlossen

dzGastronomie

Anfang April wurde das Bistro im Kurpark bei einem Brand massiv beschädigt. Jetzt ist klar: Bis dort wieder Gäste einkehren können, wird es noch eine Weile dauern.

Königsborn

, 08.06.2019 / Lesedauer: 2 min

Ausflügler im Kurpark müssen sich wohl noch für eine längere Zeit eine alternative Einkehrmöglichkeit suchen: Zwei Monate nach dem Brand bleibt das Bistro im Kurpark weiterhin geschlossen. „Der Pächter räumt das Bistro gerade aus, danach beginnen wir mit der Sanierung“, sagt Verwaltungsprecher Oliver Böer.

Das Gebäude gehört der Stadt und ist an die Westfälische Restaurant GmbH verpachtet. Diese wiederum hatte es zum 1. April an eine griechische Familie unterverpachtet - nur wenige Tage, bevor der Brand ausbrach. Die Familie wird das Bistro wohl nun nicht weiter betreiben, wie zu vernehmen ist. Das bedeutet, dass das Bistro nicht nur saniert werden muss, sondern auch einen neuen Betreiber braucht.

Verdacht auf Brandstiftung

Bei dem Brand Anfang April war vor allem der Versammlungsraum des Bistros erheblich beschädigt worden. Eine eingeschlagene Fensterscheibe im Bistro ließ den Verdacht der Brandstiftung aufkommen. Auch ein nahestehendes Gebäude der Jugendkunstschule wurde in der Brandnacht beschädigt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 350.000 Euro.

Lesen Sie jetzt