Morgentor: Außengastronomie auf neuen Terrassen ab Ende Juli möglich

dzBaustelle

Es ist der ersehnte Lichtblick für die gebeutelte Gastronomie am Morgentor: Ende Juli sollen zumindest die Terrassen auf dem neuen Platz fertig sein. Damit geht eine lange Durststrecke zu Ende.

Unna

, 12.07.2020, 11:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Als vor gut anderthalb Jahren die Pläne für die Gestaltung des neuen Platzes am Morgentor vorgestellt wurden, konnte keiner ahnen, welche dramatischen Auswirkungen dieser Umbau auf die umliegenden Gastronomiebetriebe haben würde. Doch durch die Corona-Pandemie in Kombination mit den gesperrten Außengastronomie-Plätzen hat es die Kneipen, Restaurants und Cafés dort schwer getroffen. In wenigen Wochen könnte sich die Lage bessern.

Jetzt lesen

Vom Stadtring sind sie bereits gut zu erkennen: Drei neue Terrassen für die Außengastronomie sind am Morgentor entstanden, eingefasst von einem Nachbau der historischen Stadtmauer. Das „Tapas“, das „Waffelstübchen“ und das „Tortuga“ werden je eine der Terrassen nutzen können – und damit dringend benötigte Außenplätze bekommen, die in Zeiten der Corona-Regeln wichtiger denn je sind.

Auch vom Verkehrsring aus sind die Terrassen schon gut zu erkennen.

Auch vom Verkehrsring aus sind die Terrassen schon gut zu erkennen. © Anna Gemünd

Eine große Einweihungsfeier wird es in diesen Zeiten natürlich nicht geben, die Nachbarn planen aber ein kleines Zusammenkommen, um das Ende der Durststrecke zu würdigen. Die Umgestaltung des Platzes am Morgentor ist damit noch lange nicht abgeschlossen. Der gesamte Bereich soll auch verkehrstechnisch verändert werden und zu einem sogenannten „Shared Space“, in dem sich Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer gleichberechtigt bewegen, umgebaut werden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Libanon
„Ich habe jetzt nichts mehr“ – Wie Elias Nassour aus Beirut die Explosion erlebte
Hellweger Anzeiger Freibad
Ohne Voranmeldung und Zeitfenster: Spontaner Schwimmbesuch im Freibad Bornekamp nach wie vor möglich
Hellweger Anzeiger Hochzeiten
Heiraten trotz Corona? Heiratswillige in Unna verschieben das Fest meist auf nächstes Jahr
Meistgelesen