Modegeschäft für Herren schließt nach knapp 50 Jahren in der Unnaer Innenstadt

dzRuhestand mit 84

Das Bekleidungsgeschäft „Mode Meyer“ an der Wasserstraße öffnet am Samstag vor Weihnachten zum letzten Mal. 49 Jahre hatte sich das Geschäft gehalten – die Besitzer führten es im Ruhestand weiter.

Unna

, 21.12.2019, 11:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Eigentlich wollten Karl-Ernst und Sibylle Meyer die 50 Jahre noch voll machen. Jetzt haben sie sich aber dafür entschieden, ihr Geschäft an der Wasserstraße noch in diesem Jahr zu schließen. Am Samstag vor Weihnachten öffnet „Mode Meyer“ zum letzten Mal – nach 49 Jahren in der Unnaer Innenstadt.

Jetzt lesen

„Es lohnt sich einfach nicht mehr“, sagt Sibylle Meyer. Außerdem mache sich das fortschreitende Alter des Ehepaars bemerkbar: Mit 84 Jahren sei die Vitalität nicht mehr die selbe, auch die körperlichen Beschwerden nähmen zu: „Meine Sehkraft hat stark nachgelassen“, sagt Karl-Ernst Meyer. „Wenn ich den Kunden die passende Kleidung heraussuche, kann ich die Größen nur noch schwer erkennen.“ Also werde es Zeit, sich endgültig zur Ruhe zu setzen.

Seit 1970 Modegeschäft in Unna

Daran war für das Ehepaar Meyer lange nicht zu denken: Seit 1970 ist es in der Modebranche selbstständig, zunächst mit einem Geschäft an der Wasserstraße 9, dann an der Gerhart-Hauptmann-Straße. Im Jahr 2001 zog „Mode Meyer“ wieder zurück an die Wasserstraße. „Dort wollten wir als Rentner noch zwei, drei Jahre machen“, sagt Sibylle Meyer. „Daraus sind aber schnell 20 geworden.“

Modegeschäft für Herren schließt nach knapp 50 Jahren in der Unnaer Innenstadt

Im Jahr 1970 waren die Meyers bereits mit ihrem Modegeschäft in der Wasserstraße ansässig. © Nogaj

Bis heute hat sich das Geschäft gut gehalten, auch, wenn sich im Laufe der Jahre einiges verändert habe: „Früher, als die Sparkasse noch hier war, kam mehr Laufkundschaft vorbei“, sagt Sibylle Meyer. Mittlerweile sei die Wasserstraße so gut wie ausgestorben, nur noch wenige Menschen fänden spontan den Weg in das Modegeschäft.

Solide Stammkundschaft

Über eine solide Stammkundschaft konnte sich das Ehepaar, das im nächsten Jahr Diamantene Hochzeit feiert, in der Vergangenheit dennoch freuen. Die Herrenmode in Übergrößen, auf die das Paar sich spezialisiert hatte, hat Sibylle Meyer auf Wunsch der Kunden auch geändert und umgenäht. „So hatten wir noch ein zusätzliches Standbein und der Laden hat sich rentiert.“

Modegeschäft für Herren schließt nach knapp 50 Jahren in der Unnaer Innenstadt

Im Jahr 1995 feierte Karl-Ernst Meyer das 25-jährige Bestehen seines Bekleidungsgeschäftes in der Gerhart-Hauptmann-Straße. © Nogaj

Mittlerweile sei das Geschäft aber kaum noch lukrativ, die Meyers führten es hauptsächlich als Hobby weiter. Damit sei jetzt aber Schluss, auch, wenn es sicher eine große Umstellung mit sich bringe: „Am meisten werden wir den Kundenkontakt vermissen“, so Sibylle Meyer. Aktiv möchte das Ehepaar dennoch bleiben: Statt hinter der Ladentheke aber nun auf Reisen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Mit vielen Fotos: Stadtkirche
Zwei Jahre nach Sturm „Friederike“: Das passiert gerade an der Stadtkirche