Erster Advent

Mit Video: So klingen die Glocken der Stadtkirche nach langem Stillstand

Pünktlich zum ersten Advent ist Unnas Wahrzeichen, die Stadtkirche, auch wieder zu hören. Mit dem Glockengeläut wurde die Adventszeit und das neue Kirchenjahr eingeläutet.
Die Glocken der Evangelischen Stadtkirche läuteten am Sonntag erstmals seit gut einjähriger Pause wieder. © Hornung

Wer in der City wohnt, dürfte am Sonntagvormittag von Glockenläuten überrascht worden sein, das rund um die Stadtkirche ein Zeit lang nicht mehr selbstverständlich war.

Seit 2018 laufen die Sanierungsarbeiten an der Evangelischen Stadtkirche. Nach einem Sturmschaden wurden im Zuge der Renovierung weitere Schäden an der Fassade entdeckt. Mehr als fünf Millionen kostet es, das Gotteshaus wieder instand zu setzten. Zunächst war der Turm lange Zeit eingehüllt, inzwischen ist die Fassade eingerüstet.

Da ist es verständlich, dass die Gemeinde ihre Erfolge feiert – und für das erste Glockenläuten nach „gut zwei Jahren Pause“, wie sie selbst ankündigte, einen ganz besonderen Termin ausgewählt hatte.

Und zwar Sonntag den ersten Advent. So läuteten die Glocken, die einmal pünktlich um 10.30 Uhr und noch einmal um 10.45 Uhr ertönten, nicht nur die Adventszeit, sondern auch das neue Kirchenjahr stimmungsvoll ein. Die Glocken waren anschließend auch Thema im Gottesdienst, den Pfarrerin Christiane Medias wie jeden Sonntag pünktlich um 11 Uhr in der Stadtkirche hielt.

Einige wenige Unnaer standen aber schon eine halbe Stunde vorher rund um die Kirche verteilt, um dem ersten Läuten zu lauschen.

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.