Höhere Beiträge aber auch mehr Sicherheit für Mitglieder des Mietervereins Unna

dzMieterverein

Der Mieterverein Kreis Unna strukturiert sich um. Mitglieder müssen künftig höhere Beiträge bezahlen. Sie sollen aber auch besser abgesichert werden für den Fall, dass sie vor Gericht ziehen.

Unna

, 23.12.2019, 11:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der Mieterverein im Kreis Unna macht eine Umstrukturierung durch. Er kündigt höhere Mitgliederbeiträge an, will seine Mitglieder aber künftig auch besser beraten können - und für den Fall wappnen, dass ein Streit mit dem Vermieter nur vom Gericht geklärt werden kann.

Sieben statt fünf Euro im Monat

Seit 2002 habe man die Mitgliederbeiträge nicht erhöht, sagt Hildegard Ziebler vom Vorstand des Mietervereins. Doch der Verein habe wie alle anderen Einrichtungen und Privatpersonen steigende Kosten. Zwischenzeitlich sei eine Mitarbeiterin eingestellt worden, die bezahlt werden muss. Deswegen sei nun eine Anhebung der Beiträge nötig. Bisher liege der Beitrag bei fünf Euro im Monat. Ab 1. Januar 2020 sollen es sieben Euro sein. Die Beitragsanpassung ist ein Ergebnis einer Mitgliederversammlung, von der der Verein nun berichtete.

Versicherung soll Angst vor einer Klage nehmen

Außerdem hat sich der Verein mit einer Mietrechtsschutzversicherung beschäftigt. Diese soll alle Mitglieder nun bei allen Mietstreitigkeiten vor Gericht finanziell absichern. Die Selbstbeteiligung liegt bei 100 Euro je Schadensfall. Man habe sich im Bezug auf diese Versicherung an anderen großen Mietervereinen, wie dem in Dortmund, orientiert, berichtet Ziebler. Die Versicherung soll Mietern den Rücken stärken: Bisher war es so, dass sie Kosten, die bei einem Gerichtsverfahren anfallen, komplett selbst bezahlen mussten. Man habe festgestellt, dass mancher Mieter gerne klagen würde, diesen Schritt aber aufgrund der möglicherweise hohen Kosten scheue, so Ziebler. „Wir wollen den Mietern die Angst nehmen.“

Neuer Anwalt wird fest angestellt

Der Anwalt des Mietervereins berät Mitglieder nur bis zu dem Punkt, an dem sie Klage erheben müssen. Das war auch bisher so. Ab Januar soll diese Beratung neu strukturiert werden: Der Mieterverein kündigt an, einen Mietrechtsexperten in Vollzeit zu beschäftigen. Er soll Anfang 2020 eingestellt werden. Von einem Mietrechtsanwalt, der auf Honorarbasis tätig war, hatte der Verein sich getrennt. Die Beschäftigung eines Rechtsberaters in Vollzeit soll Wartezeiten für Beratungstermine verkürzen. Es gebe viele Anfragen, so Ziebler.

3900 Mitglieder

Der Mieterverein hat nach eigenen Angaben 3900 Mitglieder. Er ist zuständig für alle Städte und Gemeinden im Kreis Unna mit Ausnahme von Lünen. Die Geschäftsstelle in Unna ist am Hellweg 6. In Kamen gibt es eine Geschäftsstelle in der Stadthalle. Wer einen Termin vereinbaren möchte, meldet sich ab 6. Januar unter Tel. (0 23 03) 2 18 90.

Ferien

Geschäftsstelle geschlossen

Der Mieterverein geht in die Weihnachtsferien. Die Geschäftsstelle ist vom 23. Dezember bis zum 3. Januar geschlossen.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Vater-Kind-Tag
Väter und Kinder basteln Boote aus Luftpolsterfolie mit speziellem Luftballonantrieb
Hellweger Anzeiger Neujahrsempfang
Grüne Bürgermeisterkandiatin für Unna schärft ihr Profil abseits grüner Kernthemen
Hellweger Anzeiger Verkehr
Mit Karte: Warum das LKW-Durchfahrtverbot auf der B1 in Dortmund für Unna wichtig ist
Meistgelesen