Kunstort Unna

Mehr Raum für Kunst in der City: Weiterer Kunstort in ehemaliger Bank

Unna ist schon fast zu klein für so viel Kreativität: Eine kleine Kunstforderer-Gruppe stellt noch einmal extra ihre Werke aus. An prominenter Stelle macht die Kirche dafür Platz.
„4 Kunstforderer“ stellen ihre Werke in den Räumen neben der Ring-Apotheke aus: Gaby Pogadl (v. l.), Volker Pohl, Gertrud Barthel und Susanne Kriska-Scheckel mit Janfelix Müller von der gastgebenden Gemeinde St. Katharina. © Raulf

In der Gruppe der Kunstforderer hat sich ein Quartett zusammengetan, das noch einmal gesondert seine Werke im Rahmen von „Kunstort Unna“ präsentiert. Mitten in der Innenstadt zeigen die „4 Kunstforderer“ ihre Kunst: In den Räumen neben der Ring-Apotheke an der Bahnhofstraße.

Derzeit wird die ehemalige Deutsche-Bank-Filiale noch von der Apotheke als Corona-Testzentrum genutzt. Mangels Nachfrage nach Tests ist das Ende absehbar.

Die Eigentümerin der Immobilie, die Kirchengemeinde St. Katharina, plant bereits die Zukunft: eine Begegnungsstätte. Dies ist noch Zukunftsmusik, aber mit Projekten wie nun der Kunst soll der Ort schon jetzt belebt werden.

Die Künstler Gaby Pogadl, Susanne Kriska-Scheckel, Gertrud Barthel und Volker Pohl freuen sich über die Chance. Sie zeigen am Kunstort-Wochenende, 10. bis 12. September, quadratische Bilder in den früheren Bank-Schaufenstern. Gleichzeitig präsentieren sie auch Werke im Kunsttiegel (Hellweg 31, Breitenbach-Gelände). Diese Bilder wiederum holen sie ab dem 13. September zur Bahnhofstraße. Sie wollen dann die Kunst-Räumlichkeiten für Besichtigungen und auch für Führungen öffnen: dienstags und donnerstags von 14.30 bis 18 Uhr, samstags von 11 bis 14.30 Uhr.

Kunstort Unna 2021: Unnas Künstler, Museen und Galerien zeigen die Vielfalt der Kunst am Wochenende vom 10. bis 12. September. Wir stellen alle Kunstorte vor: www.hellwegeranzeiger.de/schlagwort/kunstort-unna/ Weitere Infos: www.kunstortunna.de

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.