Mehr Kunden bei der Commerzbank

14.08.2019, 18:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

Unna. Der Marktbereich der Commerzbank Unna, zu dem auch die Filialen in Herdecke und Schwerte zählen, ist im ersten Halbjahr 2019 gewachsen. Die Anzahl der Privatkunden stieg netto um 249 Neukunden auf insgesamt über 18.860. „Die wichtigsten Gründe für einen Bankwechsel sind neben unseren Mitarbeitern das kostenlose Girokonto mit Startguthaben und unser flächendeckendes Filialnetz“, so Marktbereichsleiterin Veronique Dornfeld. Ein Wachstumstreiber war im ersten Halbjahr 2019 das Baufinanzierungsgeschäft. „Trotz steigender Baupreise und einem immer knapper werdenden Angebot haben Kunden in unserer Region neue Immobilienfinanzierungen in Höhe von rund 8,7 Millionen Euro abgeschlossen. Das sind noch einmal elf Prozent mehr als im ersten Halbjahr des Vorjahres“, zieht Marktbereichsleiterin Diane Heidbreder Bilanz. Beim Depotvolumen gab es ein Plus von 5,5 Prozent gegenüber dem Jahresende 2018. „Je länger die Niedrigzinsphase dauert, desto größer sind die Verluste bei falschem Sparverhalten. Wir empfehlen unseren Kunden daher dringend, für den Vermögensaufbau und die eigene Vorsorge verstärkt in Wertpapiere zu investieren“, sagt Heidbreder. Auch bei den digitalen Anwendungen zeichnete sich laut Halbjahresbericht ein Wachstum ab, Online-Angebote werden demnach auch für Banken ein immer wichtigerer Bestandteil des Geschäfts.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Klimaschutz

Parents for Future: Eltern und Großeltern aus dem Raum Unna unterstützen die Klimaproteste

Hellweger Anzeiger Klimaschutz

So werben „Parents for Future“ bei Schulen um Unterstützung für Klimastreiks

Hellweger Anzeiger Betroffene erzählt

Therapeutenmangel: So schwer finden Depressive in Unna psychologische Hilfe