In Massen gibt es im Mai eine Neuauflage des Hellweg-Rummels

dzVolksfeste

Den Hellweg-Rummel zu organisieren, ist alle zwei Jahre eine gewaltige Leistung Massener Vereine. Für 2020 halten sie an dem Angebot fest. Und auch für den Sonntagseinkauf stehen die Dinge gut.

Unna

, 07.02.2020, 13:35 Uhr / Lesedauer: 1 min

In Massen laufen die Vorbereitungen für eine Neuauflage des Hellweg-Rummels. Gewerbe- und Schützenverein wollen das im Zwei-Jahres-Rhythmus veranstaltete Volksfest auch 2020 wieder organisieren. Geplant ist es für das lange Wochenende um Christi Himmelfahrt vom 21. bis zum 24. Mai.

In dieser Zeit soll der Massener Hellweg wie gewohnt gesperrt und in eine Kirmesmeile verwandelt werden. Auf dem Hellweg zwischen Klei- und Mittelstraße, auf dem Gemeindeplatz und an der Schillerschule stehen Fahrgeschäfte, Verzehrbuden ein Cocktailstand mit aufgeschüttetem Sandstrand und das Festzelt der Schützen, deren Fest traditioneller Bestandteil des Hellweg-Rummels ist.

Jetzt lesen

Beantragt hat der Gewerbeverein auch die Freigabe für eine Sonntagsöffnung der Geschäfte am Hellweg. Sie verlangt nach landesweiten Klagen der Gewerkschaft Verdi und einem Klarstellungserlass der NRW-Regierung einen belastbaren Nachweis dafür, dass der Einkaufsonntag das Volksfest ergänzt und nicht umgekehrt.

Im Falle des Hellweg-Rummels dürfte er gelingen: Besucherzählungen bei der letzten Austragung 2018 hatten ergeben, dass auf jeden Neugierigen in einem der Massener Geschäfte etwa 17 Besucher auf der Kirmesmeile kamen. Das Rathaus empfiehlt dem Stadtrat daher, den Einkaufsonntag am 24. Mai zu genehmigen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kneipennacht
Mit vielen Bildern: Bei Unnas Kneipennacht wird notfalls auch auf dem Bürgersteig gefeiert
Hellweger Anzeiger Kath. Hospitalverbund Hellweg
Mehr als Klimaschutz: Mobilitätsmanagement wirkt auch gegen Parkplatznot
Meistgelesen