Eine Partei, zwei Fraktionen, vier Spitzen: Timon Lütschen (links) und Marion Küpper (2.v.l.) auf der einen und Herbert Goldmann (rechts) und Anke Schneider auf der anderen Seite beraten an diesem Freitag, ob doch noch die Gründung einer gemeinsamen Fraktion aller 14 Kreistagsmitglieder von Bündnis 90 / Die Grünen möglich ist. © Alexander Heine
Kreistag

Machtkampf der Grünen: Zweite Fraktion gegründet – Gipfeltreffen am Freitag

Im Kreistag beansprucht jetzt eine zweite Fraktion, Bündnis 90/Die Grünen zu vertreten. Ob sich die beiden Lager noch zusammenraufen, entscheidet sich an diesem Freitag.

Die Spaltung der Grünen im Kreistag ist vorerst besiegelt. Nachdem sich vor zwei Wochen bereits eine zehnköpfige Fraktion um Herbert Goldmann gegründet hatte, haben sich die vier außen vor gebliebenen Kreistagsmitglieder von Bündnis 90/Die Grünen nun ebenfalls formiert.

Wie berichtet, sollte Ende vergangener Woche der Versuch einer Aussprache der beiden Lager erfolgen. Das Treffen wurde im Lichte der Zuspitzung der Pandemielage im Kreis Unna jedoch vertagt, dem Vernehmen nach hat es seither keine Gespräche der zerstrittenen Lager gegeben. Sie sollen offenbar an diesem Freitag erfolgen.

Quartett gründet Fraktion und wählt Doppelspitze

Gleichwohl haben die vier bis dato noch fraktionslosen Kreistagsmitglieder von Bündnis 90/Die Grünen Mitte dieser Woche ihrerseits bereits Fakten geschaffen: Sie gründeten eine Fraktion und wählten Marion Küpper aus Selm und Timon Lütschen aus Kamen zur gleichberechtigten Doppelspitze. Wie zuvor schon die Fraktion um Herbert Goldmann, beansprucht nun auch diese für sich, den Namen Bündnis 90/Die Grünen zu tragen.

Die Kreisverwaltung hat die Fraktion um Marion Küpper und Timon Lütschen mit Verweis auf die Geschäftsordnung bereits auf den Konflikt hingewiesen, die Partei muss das Namensrecht nun klären. Oder die beiden Lager raufen sich doch noch zusammen und bilden eine gemeinsame Fraktion mit allen 14 gewählten Kreistagsmitgliedern von Bündnis 90/Die Grünen.

Lütschen: Ziel bleibt Gesamtfraktion der Grünen

Das wäre jederzeit möglich; auch in der laufenden Wahlperiode. Lütschen erklärte im Gespräch mit dieser Redaktion ausdrücklich, das Ziel sei eine gemeinsame Fraktion aller 14 Kreistagsmitglieder der Grünen; dann hätte sich freilich auch die Namensfrage erledigt.

Fraktionsspitzen sitzen am Freitag an einem Tisch

Dazu sitzen die Spitzen der beiden Lager offenbar an diesem Freitag an einem Tisch: Marion Küpper und Timon Lütschen auf der einen, Herbert Goldmann und Anke Schneider auf der anderen Seite. Gelingt eine Einigung, dann stellt Bündnis 90/Die Grünen mit 14 Sitzen die drittgrößte Fraktion hinter SPD (23) und CDU (20).

Über den Autor
stv. Chefredakteur
Jahrgang 1985, verliebt in seine Heimat am nördlichsten Bogen der Ruhr. Geselliger Vereinsmensch mit vielseitigen Interessen. Im Job brennt er vor allem für politische und menschelnde Storys. Seit 2010 beim Hellweger.
Zur Autorenseite
Alexander Heine

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.