Luftbilder: Coronavirus macht aus Unna eine Geisterstadt

dzCoronavirus

Keine Schule, keine Möglichkeit zum Bummeln: Durch das Coronavirus sind Unnas Straßen und Plätze dieser Tage ziemlich leer. Luftbildfotograf Hans Blossey hat dies aus der Luft festgehalten.

Unna

, 28.03.2020, 17:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das öffentliche Leben in Unna steht still. Seit dem 16. März sind die Schulen geschlossen, kurz darauf folgten alle Geschäfte, die nicht der Grundversorgung dienen. Kino, Kneipen, Theater sind ebenfalls zu - da wird es leer auf den Straßen. Besonders beeindruckend wirkt dieser Ruhemodus aus der Luft - und Luftbildfotograf Hans Blossey hat ihn mit seiner Kamera festgehalten.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Luftbilder von Unna in Zeiten der Corona-Krise

Geschlossene Schulen und Geschäfte, dazu eine Kontaktsperre: Was das mit Unna macht, zeigen die Luftbilder von Hans Blossey deutlich. Er ist am 20. März mit seiner Kamera über die Stadt geflogen.
28.03.2020
/
Ein leerer Parkplatz: Das Ikea-Möbelhaus an der Stadtgrenze zu Kamen ist seit dem 18. März geschlossen.© www.blossey.eu
Dass die Parkplätze der Stadthalle leer sind, ist auch ein seltener Anblick.© www.blossey.eu
Auf der Baustelle des ehemaligen Mühle Bremme-Geländes kann weitergearbeitet werden - hier fahren jetzt nur wenige Autos vorbei.© www.blossey.eu
Auch die Fußgängerzone ist deutlich leerer als sonst, wie sich hier links im Bild zeigt.© www.blossey.eu
Keine spielenden Schulkinder: Der Schulhof der Schule am Friedrichsborn in Köngsborn liegt an diesem Freitagmittag verwaist da.© www.blossey.eu
Während auf dem Gelände des Schulzentrums Nord weit und breit niemand zu sehen ist, kann auf dem benachbarten Bildungscampus-Gelände weitergearbeitet werden.© www.blossey.eu
Auch die Schulhöfe der Peter-Weiss-Gesamtschule und des Pestalozzi-Gymnasiums sind in diesen Tagen wie leergefegt.© www.blossey.eu
Die Katharinenschule mit leerem Schulhof; auch auf der Eselsbrücke und selbst auf dem Verkehrsring sind kaum Menschen oder Autos zu sehen.© www.blossey.eu
Die Sanierungsarbeiten an der Stadtkirche können weitergehen. Auch hier zeigt sich im Umfeld, dass die Stadt deutlich leerer geworden ist.© www.blossey.eu
Komplett frei ist auch der neue Parkplatz an der Kreissporthalle - ein Bild mit Seltenheitswert.© www.blossey.eu
Kaum Autos bei Zurbrüggen, deutlich mehr beim Baumarkt: Die Baumärkte dürfen nach wie vor öffnen.© www.blossey.eu
Die neue Woolworth-Zentrale und das Logistikzentrum neben der Autobahn: Selbst auf der viel befahrenen Autobahn ist kaum etwas los - bis auf Lastwagen.© www.blossey.eu
Hier wird das Ausmaß der Ansteckungsgefahr wohl am deutlichsten: Die Tische des Cafés Extrablatt auf dem Alten Markt stehen nicht nur weit auseinander, sie sind auch nahezu unbesetzt.© www.blossey.eu

Dass der Alte Markt an einem Freitag, kurz nach dem Ende des Wochenmarktes wie leer gefegt ist, ist eigentlich kaum vorstellbar. Doch Blosseys Aufnahme zeigt: Nur die Wagen der Markthändler, die gerade abfahren, sind dort zu sehen; einige wenige Menschen laufen über den Platz. Die Tische des Café Extrablatt stehen mit großem Abstand zueinander; an ihnen sitzen tut niemand.

Der Alte Markt in Unna kurz nach Ende des Wochenmarktes: Der Platz ist leer. Besonders auffallend: Die Tische vom Café Extrablatt stehen weit auseinander, Gäste sitzen nicht dort.

Der Alte Markt in Unna kurz nach Ende des Wochenmarktes: Der Platz ist leer. Besonders auffallend: Die Tische vom Café Extrablatt stehen weit auseinander, Gäste sitzen nicht dort. © www.blossey.eu

Fast schon gespenstisch wirken die leeren Schulhöfe, die der Luftbildfotograf im Unnaer Stadtgebiet fotografiert hat: Es ist Freitagmittag und kein Kind auf den Plätzen zu sehen, weder an der Katharinenschule noch an der Schule am Friedrichsborn. Die Spielgeräte auf den Schulhöfen sind verwaist.

Auch die beiden großen Schulzentren bieten ein ungewöhnliches Bild: Dort, wo sich sonst Tausende Schüler drängen, ist es komplett leer.

Ein leerer Schulhof am Pestalozzi-Gymnasium Unna (PGU): Das ist an einem Freitagmittag ein Bild mit Seltenheitswert.

Ein leerer Schulhof am Pestalozzi-Gymnasium Unna (PGU): Das ist an einem Freitagmittag ein Bild mit Seltenheitswert. © www.blossey.eu

Dass die Schüler nicht da sind, zeigt auch eine Aufnahme an anderer Stelle: Die Parkplätze an der Stadthalle und der neuen Kreissporthalle sind leer, die einzelnen Parkmarkierungen gut zu erkennen. Zu „normalen Zeiten“ stehen die Autos der Berufsschüler hier dicht an dicht, oft wird in zweiter Reihe geparkt.

Der Parkplatz an der neuen Kreissporthalle ist komplett leer. Normalerweise parken hier Hunderte Berufsschüler.

Der Parkplatz an der neuen Kreissporthalle ist komplett leer. Normalerweise parken hier Hunderte Berufsschüler. © www.blossey.eu

Überhaupt, die Parkplätze: Das Möbelhaus Ikea hat eigentlich immer einen vollen Parkplatz. Doch seit dem 18. März ist es geschlossen, der Parkplatz nahezu leer. Nebenan in den neuen Lagerhallen von Woolworth fahren die Lastwagen ein und aus.

Auf der sonst viel befahrenen A1 in Höhe des Kamener Kreuzes sind fast nur noch Lastwagen unterwegs.

Auf der sonst viel befahrenen A1 in Höhe des Kamener Kreuzes sind fast nur noch Lastwagen unterwegs. © www.blossey.eu

Lastwagen sind ohnehin die Fahrzeuge, die sich auf Blosseys Bildern am meisten wiederfinden: Auf der A1 kurz vor dem Kamener Kreuz sind vor allem LKW zu sehen - sonst nicht viel. Dass diese so stauanfällige Autobahn mal nahezu leer sein sollte, hätte sich bis vor wenigen Wochen auch noch niemand vorstellen können.

Einsame Baustelle in luftiger Höhe: Die Sanierung der Stadtkirche geht weiter - neben einem geradezu verkehrsberuhigten Ostring.

Einsame Baustelle in luftiger Höhe: Die Sanierung der Stadtkirche geht weiter - neben einem geradezu verkehrsberuhigten Ostring. © www.blossey.eu

Doch auch wenn sich ein Großteil der Stadt gerade im Ruhemodus befindet: An der Stadtkirche, auf dem Mühle-Bremme-Gelände und auf der Bildungscampus-Baustelle wird weitergearbeitet. Corona mag Unna zwar etwas bremsen, doch still steht die Stadt nicht.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Eine Frau und ein Mann aus einem Fröndenberger Altenheim sind gestorben. Und: Der Kreishaushalt wird durch das Corona-Konjunkturpaket entlastet. Der Überblick für den Kreis Unna.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Politik
Ein Euro für jeden Unnaer: Bürgerbudget-Idee der CDU trifft nicht nur auf Zustimmung