Lünern bekommt Fördergelder für Pendlerparkplatz am Bahnhof

dzNahverkehr

Wild parkende Autos und schlecht gesicherte Fahrräder sollen am Bahnhof Lünern bald der Vergangenheit angehören: Der Ort bekommt Fördergelder für eine „Mobil-Station“.

Lünern

, 09.06.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Vom Dorf „mal eben“ in die Stadt zur Arbeit oder zum Einkaufen: In Lünern ist das dank des Haltepunktes der Bahn möglich. Doch der Platz rund um den kleinen Bahnhof gibt seit Jahren Anlass für Diskussionen: Pendler, die mit dem Auto zum Bahnhof fahren, um dort auf die Bahn umzusteigen, parken wild durcheinander und der überdachte Bereich für Fahrräder reicht kaum mehr aus, um alle Räder sicher unterzustellen. Das soll sich jetzt ändern.

Jetzt lesen

Der Zweckverband Nahverkehr Westfalen Lippe (NWL) hat jetzt Fördergelder in Höhe von 229.500 Euro für den Bau einer sogenannten „Mobil-Station“ am Bahnhof Lünern zugesagt. Damit übernimmt der Verband 90 Prozent der Baukosten für eine solche Station, die zwei oder mehr verschiedene Transportmittel miteinander verknüpft. Mehr Platz für Fahrräder und eine klare Parkstruktur für Autos zählen zu den Zielen der Mobil-Station.

Lünerns Ortsvorsteherin Anja Kolar freut sich: „So wird eine Eingangssituation für Lünern deutlich attraktiviert. Besonders wichtig ist hier auch die moderne Verknüpfung unterschiedlicher Verkehrsmittel einhergehend mit einer Verstärkung des Fahrrads und des ÖPNV.“ Der Beginn der Maßnahme ist für 2021 geplant. Der Stadtrat hatte bereits 30.000 Euro für die Planungen freigegeben.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Schwerer Autobahn-Unfall
Auto schleudert über die A2: Frauen aus Kamen teilweise schwer verletzt