Lindenbrauerei Unna setzt musikalisches Zeichen gegen Diskriminierung

dzKultur

Keine Frage: Am 6. April dürfte es ziemlich laut in der Lindenbrauerei werden. Unter dem Motto „Mach laut!“ treten mehrere Bands im Kühlschiff auf und werben für Toleranz.

Unna

, 26.03.2019 / Lesedauer: 3 min

Dass mehrere Bands an einem Abend im Kühlschiff auftreten, ist in der Lindenbrauerei nichts ungewöhnliches. Doch das, was am 6. April dort über die Bühne gehen soll, ist trotzdem eine Premiere: Unter dem Motto „Mach laut!“ veranstalten die Lindenbrauerei und der Runde Tisch gegen Gewalt und Rassismus einen Konzertabend gegen Diskriminierung.

Gastmusiker aus Lettland dabei

Sechs Bands treten an diesem Abend im Kühlschiff auf, darunter sind sowohl bekannte Unnaer Bands als auch ganz besondere Gastmusiker aus Lettland. Die neunköpfige lettische Ska- und Punk-Rock-Band „Oranzas Brivdienas“ bringt allein schon drei Bläser mit. Dass sie an dem Konzertabend teilnehmen, ist der Tatsache geschuldet, dass sie mit der Band „Römisch drei“ befreundet sind, die in Unnas Musikszene bereits bekannt sind und an diesem Abend auch auftreten. Da „Oranzas Brivdienas“ genau zu diesem Zeitpunkt in Deutschland unterwegs sind, schauen sie spontan auch in Unna vorbei.

Schülerband des Ernst-Barlach-Gymnasiums tritt auf

Mit „Grammophonics“ steht an diesem Abend auch eine Schülerband auf der Bühne: Die Schüler des Ernst-Barlach-Gymnasiums spielen Rock- und Pop-Cover. Akustische Coversongs geben „The Real Mister K“ zum Besten und „Bear and the Band“, die sich neu formatiert haben (bisher waren sie als „I‘m a cow“ unterwegs), spielen Rock-Cover der vergangenen fünf Jahrzehnte. Die sechste Band des Abends, “Mad Andy and the B‘s“, sind alte bekannte Unnaer, die ebenfalls Rock- und Pop-Cover spielen werden.

Erste Aktion bereits im Oktober 2018

Das ganze Konzert steht unter dem gemeinsamen Motto der Lindenbrauerei und des Runden Tischs gegen Gewalt und Rassismus, ein Zeichen für Toleranz und ein buntes Unna zu setzen. Bereits im Oktober 2018 hatte die Lindenbrauerei zu einer ähnlichen Veranstaltung eingeladen: „Wir sind mehr“ hieß die Aktion gegen rechte Hetze, Hass und Gewalt, die Sänger, Poetry Slammer und Musiker im Kühlschiff versammelte. Ihre Botschaft: „Wir zeigen, wir sind hier und beziehen Position gegen Rechtsextremismus, rechten Populismus und für Menschenfreundlichkeit.“ Auch Vorträge bildeten damals einen Teil des Programms. Mit dem Konzertabend am 6. April setzt die Lindenbrauerei dieses Engagement für ein buntes Unna fort.

Konzertabend „Mach laut!“, Samstag, 6. April, ab 19 Uhr, Einlass um 18.30 Uhr, Kühlschiff der Lindenbrauerei; Karten gibt es im Vorverkauf für fünf Euro (zuzüglich Gebühr) und an der Abendkasse für acht Euro.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Mit Video: Einsturzgefahr

Hauswand bewegt sich: Haus mitten in der Nacht evakuiert - Bewohner bei Verwandten

Meistgelesen