Leeres Unfallauto an der Kluse gefunden: Polizei suchte in der Nacht nach Fahrer

Unfallflucht

Rund 22.000 Euro Schaden hat der Fahrer eines Audis in Unna verursacht, ist anschließend einfach geflüchtet. Die Polizei suchte erfolglos mit Wärmebildkamera und Hund nach der möglicherweise verletzten Person.

Unna

, 26.01.2020, 09:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Leeres Unfallauto an der Kluse gefunden: Polizei suchte in der Nacht nach Fahrer

In der Nähe des Unfallfahrzeugs im Bereich Kluse konnte die Polizei weder den Fahrer noch mögliche weitere Insassen finden. © Polizei Unna

Die Notrufzentrale eines Automobilherstellers hat am frühen Sonntagmorgen gegen 2.10 Uhr einen Verkehrsunfall im Bereich Dorfstraße/Kluse gemeldet. Nach einem Unfall war der automatische Fahrzeugnotruf eines Unfallfahrzeugs ausgelöst worden.

Auf der Kluse, etwa 200 Meter in Richtung Dorfstraße, konnte die Polizei einen verunfallten Audi finden. Das Auto wurde auf einem unbefestigten Feldweg offenbar gegen eine massive Schranke gefahren. Dabei wurde das Fahrzeug im Frontbereich komplett zerstört, die Airbags waren ausgelöst.

Das Überraschende: Personen befanden sich nicht mehr am Unfallort. Da die Polizei nicht ausschließen konnte, dass eine Person bei der Kollision verletzt wurde, suchten mehrere Polizisten und Feuerwehrleute mit Einsatz einer Wärmebildkamera und eines Spürhundes nach den möglicherweise verletzten Personen - allerdings ohne Erfolg.

Die Polizei stellte den Audi sicher und leitete Ermittlungen zum Verursacher ebenso wie ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht ein. Der Gesamtschaden liegt bei rund 22.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Unna unter Tel. (02303) 9 21 31 20 in Verbindung zu setzen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt