Leberkäs-Verkauf für den Kinder- und Jugendhospizdienst Unna

dzHellweg Bazis Unna

Wenn der Bayern-München-Fanclub „Hellweg Bazis Unna“ am Samstag, 28. September, Leberkäs verkauft, soll es nicht um Vereinsliebe gehen. Der Kinder- und Jugendhospizdienst soll profitieren.

Unna

, 25.09.2019, 09:01 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Unterstützung des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Unna ist den „Hellweg Bazis Unna“ seit jeher ein großes und wichtiges Anliegen. Seit dem Juni 2012 hat der Fanclub des FC Bayern München diverse Aktionen durchgeführt und so mehr als 7000 Euro für den Hospizdienst eingesammelt.

Ein Klassiker ist dabei der Leberkäs-Verkauf, der am Samstag, 28. September, wieder von 10 bis 14 Uhr bei Rewe Engel an der Massener Straße 117 stattfindet. Die „Bazis“ hoffen auf besonders regen Zulauf, weil sich der Kinder- und Jugendhospizdienst wegen des großen Bedarfs vergrößern will und die Bayern-Fans das entsprechend unterstützen wollen.

In der Vergangenheit sind die Vertreter der Gruppierung aber auch bei solch begrüßenswerten Aktionen immer wieder beleidigt worden. Fanclub-Präsident Michael Struwe versteht das nicht: „Bei dieser Aktion geht es überhaupt nicht darum, ob ich Fan des FC Bayern, des BVB oder von Schalke 04 bin. Es geht nur um den guten Zweck.“ Um das zu unterstreichen, baut auch der Hospizdienst einen Infostand bei Rewe auf.

Der Familienfanclub möchte auch die „FC Bayern Hilfe“ ermuntern, den Kinder- und Jugendhospizdienst zu unterstützen. Die Mitglieder setzen sich dafür mit aller Kraft ein.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Trotz Nachwuchsproblem

Vereinsgründung: Was sich die Marinekameradschaft Unna davon verspricht

Hellweger Anzeiger Gesundheit

Mit tropischen Pflanzen zu mehr Erfolg im Bett: Unnaer Mediziner gibt ungewöhnliche Sex-Tipps