Polizeikontrolle an der B1: Jeder vierte Lastwagenfahrer fällt auf

dzVerkehr

Mit einer Schwerpunktkontrolle an der B1 hat Unnas Polizei den Lastverkehr unter die Lupe genommen. Bei jedem vierten Halt gab es etwas zu beanstanden. Durchweg ging es um menschliches Versagen.

Unna

, 23.07.2020, 14:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Quote ist ernüchternd: 41 Fahrer von Lastwagen und Transportern hat die Polizei am Mittwoch bei einer Schwerpunktkontrolle an der B1 überprüft. In zwölf Fällen gab es Beanstandungen. Einigen Fahrern waren sogar mehrere Verstöße anzulasten.

Durchweg fallen diese in die Kategorie des menschlichen Versagens. Technische Mängel fielen dagegen nicht auf.

Die Bandbreite der Verstöße war groß. Sieben Fahrer fuhren auf die Kontrollstelle am Parkplatz Bornekamp schneller als mit den zulässigen 50 Stundenkilometern zu – obwohl die Polizei sich mit einem Warndreieck gewissermaßen angekündigt hatte. Ein Fahrer hatte nachweislich gegen die Vorschriften für Lenk- und Ruhezeiten verstoßen. In neun Fällen waren diese nicht richtig dokumentiert, obwohl es vorgeschrieben war.

Ein Fahrzeugführer konnte keine Frachtpapiere vorlegen, ein weiterer keinen Fahrzeugschein. Sieben Verstöße hat die Polizei in der Kategorie „Sonstiges“ gesammelt. Sie reicht vom Handy am Steuer bis zum Fahren ohne Gurt. Quasi als „Bonus“ erwischte die Polizei zudem einen Rollerfahrer, der für seine Maschine gar nicht den passenden Führerschein besaß.

Die Kontrolle war erfolgt im Rahmen einer überörtlichen „Mottowoche“. Parallel dazu hatten auch Polizeikollegen in Hamm und Soest den Sonder- und Lastverkehr kontrolliert.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bürgermeisterwahl Unna
Mit Video: Achim Megger will „Bad Königsborn“ mit Minigolf, Festen und Rehaklinik beleben
Hellweger Anzeiger Weiterführende Schulen
Schulstart trotz Corona für Fünftklässler weniger feierlich, trotzdem liebevoll
Hellweger Anzeiger Kommunalwahl 2020
Mit Video: Jens Ole Wilberg will der Bürgermeister für das „gesunde Unna“ sein
Meistgelesen