Lastwagen stößt gegen Eisenbahnbrücke an der Höingstraße - Flüssigkeit läuft aus

dzUnfall

Ein ungewöhnlicher Unfall ereignete sich am Donnerstagmittag in Unna. Ein Lastwagen prallte auf der Höingstraße gegen die Eisenbahnbrücke. Der Bahnverkehr musste kurzzeitig eingestellt werden.

Unna

, 12.09.2019, 17:01 Uhr / Lesedauer: 1 min

Irrtum mit Folgen: Ein Lastwagenfahrer, der am Donnerstag auf der Höingstraße unterwegs war, schätzte die Höhe seines Fahrzeugs falsch ein. Folge: Der Zement-Silo-Lkw prallte gegen eine Eisenbahnbrücke.

Dabei wurde das Fahrzeug beschädigt, eine bräunliche Flüssigkeit lief aus dem Silo aus und verschmutzte die Straße an der Einmündung Höingstraße/Uelzener Weg. Polizeisprecher Bernd Pentrop erklärte auf Nachfrage, es habe sich nicht um Gefahrgut gehandelt.

Jetzt lesen

Um 12.44 Uhr wurden die Feuerwehr und die Polizei zum Unfallort gerufen. Die Höingstraße und der Uelzener Weg waren für etwa eine Stunde gesperrt. Auswirkungen hatte der Unfall auch auf den Bahnverkehr: Die Bundespolizei sperrte die Bahnstrecke vorübergehend. Als klar war, dass es zu keinen Schäden gekommen ist, die die Sicherheit im Bahnverkehr beeinträchtigen, wurde die Strecke wieder freigegeben.

Lastwagenfahrer müssen wissen, wie hoch ihr Fahrzeug ist. Die Durchfahrthöhe wird an Brücken beschildert, wenn sie unter vier Metern liegt. An der Kantstraße etwa ist die Durchfahrthöhe so gering, dass Lkw-Fahrer mitunter auch auf die Gegenfahrbahn ausweichen, um den höchsten Durchschlupf zu finden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Spenden-Fahrräder

Ehrenamtliche Schrauber und Bürgerstiftung Unna bringen Flüchtlinge in Bewegung

Hellweger Anzeiger Mountainbiken in Unna

Wie ein Verein nahe Hannover zu legalen Strecken fürs Mountainbiken kam

Hellweger Anzeiger Mode aus Unna

„My Truck“: So mischt eine Lkw-Werkstatt aus Unna den deutschen Modemarkt auf

Meistgelesen